Ersten Erkenntnissen der Polizei Karlsruhe zufolge war der freilaufende Hund hinter einem Hasen her. "Schließlich rannte er auf die Wilhelm-Hausenstein-Allee und kollidierte dort mit dem Zweiradfahrer, der dabei zu Fall kam und schwere, wohl aber keine lebensgefährliche Verletzungen davontrug", so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der Mann kam per Rettungsteam in ein Krankenhaus. Der Hund wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstarb. Der 45-jährige Hundehalter war zugegen und muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.