Ersten Ermittlungen der Wasserschutzpolizei zufolge befuhr der mit 158 Containern beladene niederländische Güterschubverband den Rhein zu Berg mit Fahrtziel Basel. Im Bereich der Straßenbrücke Karlsruhe-Maxau/Maximiliansau kollidierte ein Teil der oberen Containerlage mit dem Träger der Wartungswagenschiene unterhalb der Brücke. Dadurch entstand an der Schiene auf einer Breite von zirka 5 Meter ein erheblicher Schaden.

Die Schadenshöhe an der Straßenbrücke Maxau wird auf zirka 60.000 Euro beziffert. An den sieben betroffenen Containern auf dem Güterschubverband entstand ein Sachschaden von insgesamt zirka 5.000 EUR. Bei der Havarie kam es zu keinem Personenschaden. Die Container an Bord wurden durch den Unfall lediglich leicht verschoben. Den betroffene Schiffsführer erwartet nun eine Anzeige. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizeistation Karlsruhe zur Unfallursache dauern an.