Am Donnerstagmittag ist es im Haltestellenbereich am Kronenplatz, in der Fritz-Erler-Straße zu einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einer Person gekommen. Über die Schwere der Verletzungen und den Unfallhergang sei bislang nichts bekannt, so die Polizei auf Nachfrage. Derzeit würde die Person im Rettungswagen behandelt.

Straßenbahnunfall am Kronenplatz in der Fritz-Erler-Straße

Ein Pressesprecher der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) teilte mit, dass voraussichtlich ab 15 Uhr der Straßenbahnverkehr an dieser Stelle wieder ins Rollen kommt. Die Linien 2, 5, S1, S11, S4, S41 Süd und S51 fahren in dieser Zeit eine Umleitung über die Südostbahn und die Kaiserstraße.

Aktualisierung, 18.30 Uhr

Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei wollte der 46-jährige Mann gegen 14 Uhr zu Fuß die Fritz-Erler-Straße überqueren und missachtete beim Passieren der Schienen das Rotlicht der Fußgängerampel. Der 28-jährige Fahrer einer aus Richtung Mendelssohnplatz herannahenden Straßenbahn der Linie 2 konnte einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern, sodass dieser frontal erfasst und mehrere Meter weit mitgeschoben wurde.

Zu seinem Glück geriet der Mann dabei nicht unter die Bahn, so dass er lediglich leichte Verletzungen in Form von Prellungen und Schürfwunden erlitt. Der Verletzte wurde von Rettungskräften zunächst vor Ort versorgt, bevor er für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht wurde. An der Tram wurde insbesondere die Frontscheibe beschädigt, so dass sich der Sachschaden auf mehrere tausend Euro beläuft.

 
Mehr zum Thema strassenbahnunfaelle: Straßenbahnunfälle in Karlsruhe