Die Türen konnten während des kurzen Bahn-Staus nicht geöffnet werden, zu gefährlich wäre der Ausstieg für die Fahrgäste geworden: Entlang der Bahnstrecke an der Durlacher Allee führt ebenfalls der Fahrstreifen für die Autofahrer. In den stillstehenden Bahnen blieben die Fahrgäste entspannt:  "Sind wir mal froh, dass wir nicht den Krankenwagen benötigen", hörte man sich die Fahrgäste unterhalten. 

Von der Umleitung waren die Linien 1, 2, S4, S5, S51, S7 und S8 betroffen. Das teilt der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) auf Twitter mit. Die Gegenrichtung - stadtauswärts in Fahrtrichtung Tullastraße - war nicht beeinträchtigt.

Ursache der Umleitung war ein Krankenwageneinsatz am Durlacher Tor, welche die Gleise stadteinwärts blockierte. Gegen 12.30 Uhr war der Einsatz beendet, die stehenden Bahnen am Durlacher Tor konnten ihre Fahrt fortsetzen. Vereinzelt konnte es laut KVV noch zu Verspätungen kommen.

Bild: Screenshot Webcam

Immer einen aktuellen Blick auf die Innenstadt mit den ka-news.de-Webcams.

 
Mehr zum Thema strassenbahnunfaelle: Straßenbahnunfälle in Karlsruhe