Die Einsparungen müssen von der Verwaltung in Zusammenarbeit mit den städtischen Ämtern bis Ende des Jahres in einem Konsolidierungsplan bereit gestellt werden. Woran gespart werden soll, ist bislang nicht bekannt. Deshalb haben wir bei den ka-news-Lesern einmal vorgefühlt und gefragt, woran sie sparen würden, wenn sie in der Verantwortung wären.

Die Umfrage mit einer auffallend hohen Beteiligung ergab folgendes Bild: Über die Hälfte der Teilnehmer (52,21 Prozent) würden am Großprojekt Kombilösung sparen. Nicht noch mehr Geld ins Europabad zu stecken, dafür sprachen sich 17,82 Prozent der ka-news-Leser aus. An einem neuen Stadion für den KSC wollen dagegen 15,61 Prozent sparen.

Die Beliebtheit von "Das Fest" scheint indes ungebrochen: Nur drei Prozent der Umfrageteilnehmer würden an dem kostenlosen Open-Air sparen. Kulturausgaben aller Art würden 5,68 Prozent der ka-news-Leser kürzen, genauso viele sahen keinen der genannten Punkte als für Sparmaßnahmen geeignet an.

In der heutigen ka-news-Umfrage geht es sportlich zu. Wir wollen von Ihnen wissen: "Haben die Erfolge der deutschen Spieler wieder Ihr Interesse am Tennis geweckt?" Machen Sie mit, wie immer in der ka-news-Umfrage!