Durch die heftige Gegenwehr der Jugendlichen und durch die Hilfe eines bislang unbekannten Zeugen, gelang es dem Täter nicht, die Jugendliche in das Fahrzeug zu zerren. Die 16-Jährige blieb unverletzt. Bei dem Fahrzeug soll es sich um eine ältere dunkle Limousine handeln.

Bei dem Beifahrer handelte es sich um einen etwa 30-Jährigen, ca. 1,70 Meter großen Mann. Er hatte sehr kurze Haare, auffällig buschige schwarze Augenbrauen, starke Augenringe und einen Vollbart. An einem der Oberarme befand sich eine Tätowierung. Es könnte sich um einen Südländer handeln, er sprach mit ausländischem Akzent.

Beim Fahrer des Fahrzeuges handelte es sich um eine männliche Person, die deutlich jünger als 30 Jahre alt und von sehr dünner Statur war. Er hatte helle Hautfarbe, orange-blonde Haare und trug ein so genannte Nerd-Brille. Die Polizei bittet dringend Zeugen des Vorfalles, insbesondere den unbekannten "Helfer", sich unter 0721 / 939-5555 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.