Rastatt Gesperrte Rheintalbahn: Betonplatten sollen Tunnel absichern

In dem Bereich der Rheintalbahn über der Oströhre des Rastatter Tunnels fließt ab dem heutigen Donnerstag Beton zur Stabilisierung. Für die Herstellung der Betonplatte werden rund 1.100 Kubikmeter Beton benötigt. Das entspricht nach Angaben der Deutschen Bahn (DB) etwa 130 Betonmischer-Ladungen.

  Die Bewehrungsarbeiten in der Baugrube sind nach Angaben der DB abgeschlossen. Die rund 100 Meter lange, zehn Meter breite und ein Meter dicke Platte, soll die am 12. August beschädigte östliche Tunnelröhre in Rastatt sichern. "Für die reine Betonage haben wir derzeit zwanzig Mann im Einsatz", so Frank Roser von der Deutschen Bahn auf einem Pressetermin am Donnerstag. 

Parallel zur Herstellung der ersten Platte läuft die Vorbereitung zur Errichtung einer zweiten Platte an der Weströhre. Sie soll nach Bahnangaben den Boden für den Vortrieb über der Weströhre stabilisieren. Die Arbeiten für die zweite Platte erfolgen im gleichen Zeitraum. Bei dieser zweiten Betonplatte handelt es sich laut Bauleiter Frank Roser um eine "rein präventive Maßnahme, die im Zuge der Baumaßnahme von der Bahn mit unternommen wird. Sozusagen die Hosenträger zum Gürtel." 

Herstellung und Aushärtezeit beider Betonplatten würden weittgehend parallel verlaufen, so die Verantwortlichen der Deutschen Bahn. Die Gesamtherstellung der zweiten Betonplatte benötige weniger Zeit, da hier unter anderem das Erdreich nicht verdichtet werden muss und auch maßgebliche Teile des Planungsprozesses nicht erneut durchlaufen werden müssen.

Bereits seit dem gestrigen Mittwoch und voraussichtlich noch bis 12. September erfolgt in dem Abschnitt über der künftigen Weströhre der Rückbau von Schotter und Bodenaushub. Anschließend soll dann die zweite Betonplatte hergestellt. werden. Nach der Aushärtung des Betons werden Oberbau, Schotter, Gleise und Oberleitung wieder hergestellt, damit ab dem 7. Oktober 2017 wieder die Züge über die Rheintalbahn im Abschnitt Rastatt–Baden-Baden rollen können.

Mehr zum Thema
Baustelle Rastatter Tunnel: Die Deutsche Bahn will die Strecke Karlsruhe-Basel ausbauen. Eine wichtige Maßnahme: der Bau eines neues Eisenbahntunnels in Rastatt. Alle Informationen zum Bauvorhaben, dem Fortschritt und den Auswirkungen für den Bahnverkehr finden Sie in unserem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben