Ihr seid seit Juli mit Eurem Fotoblog online. Wer oder was steckt denn hinter typxtatse?

Wir sind zwei Fotografen aus Karlsruhe, die schon seit vielen Jahren Fotos machen, die aber nirgends veröffentlicht haben. Wenn jemand wissen wollte, wo man denn Fotos von uns sehen kann, konnten wir da keine konkrete Antwort geben. Wir haben uns im Sommer dazu entschlossen, unter dem Synonym "TypxTatse" unsere Fotos zu veröffentlichen.

Wie kamt Ihr auf diesen Namen?

Der Name leitet sich von unseren Spitznamen "Typ" und "Tatse" ab, das x in der Mitte ist eine Modeerscheinung, die wir aus der Sneakerszene aufgegriffen haben. Wir wollten keinen 0-8-15-Namen á la "Typ und Tatse Photografie", sondern was Junges und Dynamisches. Und wenn das x nicht dynamisch ist, was dann?

Was gibt's es auf Eurem Fotoblog denn alles zu sehen?

Beim Blog handelt es sich um eine Dokumentation unseres Fotografenlebens. Und das ist vielfältig! Neben KSC-Spielen fotografieren wir regelmäßig Veranstaltungen rund um das Combo Hip-Hop-Kulturzentrum, die mit ihrer Dynamik einzigartig im Raum Karlsruhe sind: Neben Künstlern aus der ganzen Welt treffen wir regelmäßig auf regionale Aktive rund um das Haus. Egal ob beim Breakdancen, Graffiti oder Rapauftritten. Möglichkeiten, sich rege auszutauschen und eine gute Fotoserie zu schießen gibt es viele!

Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei unserer gemeinsamen Leidenschaft: Sneaker. Wir beide sammeln Turnschuhe und fotografieren die auch. Was sich hinter der neuen Serie "3 Pairs of Sneakers" verbirgt, findet man im Blog! Da wir beide Karlsruher Kinder sind, spielt neben den Baustellen und den sonstigen Sehenswürdigkeiten der Stadt natürlich auch "Das Fest" jedes Jahr eine Rolle. Ein Highlight war die Fotodokumentation von den Curbside Prophets: von den Proben in Wolfartsweier bis zum Auftritt auf der Hauptbühne. Der Blick von der Bühne auf den Fleischberg ist einmalig!

Bei Euren Fotos handelt es sich meist um "tighte Schnappschüsse, die zufällig im Vorbeilaufen geschossen worden sind", wie Ihr schreibt. Wie muss denn ein Foto aussehen, damit es auf typxtase veröffentlicht wird?

Das perfekte Foto gibt es nicht, viel mehr möchten wir mit unseren Fotos das Zeitgeschehen dokumentieren und Momente festhalten, die besonders sind. Da spielt es keine Rolle, ob es sich um aufwändige Portraitfotos oder eben Schnappschüsse handelt. Wichtig ist, dass es zu jedem Foto eine Geschichte gibt - egal ob im Studio aufgenommen, von der Tribüne oder aus der Hüfte im Vorbeilaufen geschossen.

Macht Ihr alle Fotos selbst?

Ja! Das ist uns sogar sehr wichtig. So können wir zum einen zeigen, wie bunt unser Leben ist, zum anderen wollen wir uns als Anlaufpunkt für qualitativ hochwertige Fotos aus der Fächerstadt etablieren. Eine wilde Sammlung mit Fotos aus dem Internet ist nicht das, was wir repräsentieren möchten. Aber das liegt ja im Moment leider im Trend.

Fotoblogs gibt es mittlerweile ja viele. Was ist das besondere an typxtatse?

Neben der Qualität der Fotos ist das vor allem die Leidenschaft, die wir in TypxTatse reinstecken. Wir investieren viel Aufwand, als auch Zeit und wir glauben, dass man das auch sieht. Das ist für uns unter'm Strich dann eine Wertschätzung an alle die, die unsere Fotos anschauen.

In einem Satz: Warum sollten die ka-news-Leser unbedingt Euren Blog besuchen?

Weil wir uns über jeden Besucher freuen und tatsächlich für Jung bis Alt Fotos dabei sind, die gefallen!

Hier geht's zum Fotoblog von Typ un Tatse: www.typxtatse.de

Fragen: Moritz Damm

Übrigens: Blogger und Blogleser aus der Region, aufgepasst! Wir suchen weitere Blogs aus der Region, die unbedingt mal auf ka-news vorgestellt werden sollten. Ganz egal ob Fotoblog, Modeblog, persönliches Blog oder Themenseite - wir sind gespannt auf Eure Vorschläge! Meldet Euch einfach über das ka-Reporter-Formular oder schreiben Sie Ihren Tipp als Kommentar unter diesen Artikel! Alle bisher vorgestellten Blogs gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren
 
Mehr zum Thema blogvorstellungen-karlsruhe: Blogs aus Karlsruhe