6  

Karlsruhe Straßenumfrage: Passanten sind sich über Karlsruhes dunkle Seite einig

Die sechste Ausgabe von ka-news zum Blättern beleuchtet die dunklen Seiten der Fächerstadt - von der Unterwelt bis ins Rotlichtviertel. Welche dunklen Seiten sie von Karlsruhe kennen, seien es verborgene Orte oder negative Seiten, wollte ka-news von den Passanten in der Innenstadt erfahren.

Wer draußen über Mittag die warmen Strahlen der Frühlingssonne genießt, ist wohl gedanklich eher weniger mit den dunklen Seiten von Karlsruhe beschäftigt. Darauf angesprochen, welche dunklen Seiten sie von der Stadt zu kennen glauben, hatten die meisten Passanten aber spontan eine Antwort parat - die vielen Baustellen für die Kombilösung.

Baustellen sorgen für Unmut

"Eine dunkle Seite sind auf jeden Fall die vielen Baustellen und dass man deswegen nicht mehr direkt mit der Bahn fahren kann. Aber es soll ja nicht mehr Baustellen geben, immerhin", so Jeanine Obert (22) aus Karlsruhe. Lange überlegen musste auch Siegfried Semburg (72) nicht: "Die Baustelle ist das Letzte, das ist nicht normal. Das ist nicht mehr urban." Die Stadt sei doch letzten Endes für die Bürger da, meint er empört und fügt hinzu: "Man wird mit Lärm und Staub überhäuft. Warum gibt man dafür so viele Millionen aus und investiert das nicht lieber in die Jugend?"

 

Auch die 47-jährige Karlsruherin, Susanne Holthaus, empfindet die vielen Baustellen als eine dunkle Seite der Stadt: "Die Verkehrssituation ist anstrengend", sagt sie. Die 24-jährige Nathalie G. fährt täglich von Stutensee in die Karlsruher Innenstadt und auch sie sieht in den Großbaustellen eine dunkle Seite: "Ich fahre mit dem Auto und nicht mit der Bahn, da sind die vielen Baustellen schon nervig", erklärt sie.

 

Dunkle Orte in der Fächerstadt

Neben den Baustellen kamen den Befragten außerdem dunkle Orte in den Sinn, die sie abends und nachts meiden. "Die Stimmung und die Leute abends sind seltsam. Ich versuche es zu vermeiden, dahin zu gehen", so die 14-jährige Sonja Buschbacher aus Karlsruhe. Natalie Körner (22) kommt aus der Pfalz und studiert in Karlsruhe: "Wenn man mit der letzten S-Bahn rausfährt in Richtung Knielingen ist es beim Aussteigen schon ganz schön finster. Ich versuche das zu vermeiden." Wenn möglich lasse sie sich abholen, fügt sie hinzu.

Angesprochen auf die dunklen Seiten der Stadt entgegnet der 18-jährige Anton Düring aus Karlsruhe direkt: Kronenplatz, Schlossgarten und Bahnhof. "Im Schlossgarten sind abends viele Minderjährige, die sich zudröhnen. Das Problem mit betrunkenen Mädchen nimmt über Hand. Außerdem wird man an diesen Plätzen einfach dumm angemacht. Die Typen, die da rumhängen provozieren ohne Grund und suchen einfach Streit", gibt er zu verstehen.

Ein paar Passanten kamen bei der ka-news-Umfrage aber auch zu einem anderen Schluss: "So furchtbar viele dunkle Seiten hat die Stadt glaube ich nicht", findet Susanne Holthaus. Das sieht Peter Morath (61) aus Karlsruhe auch so: "Ich kenne keine dunklen Seiten. Ich habe die Stadt bis jetzt komplett positiv aufgenommen."

Das neue ka-news zum Blättern liegt ab sofort in vielen Cafés, im KIT und in Geschäften in der Innenstadt aus. An diesem Samstag wird ka-news zum Blättern außerdem wieder von Promotern direkt verteilt.

Mehr zum Thema
ka-news zum Blättern - Thema des Monats:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   wolkenschauer
    (1350 Beiträge)

    16.03.2012 22:08 Uhr
    Versteppung, Vergrabung und Betonierung Karlsruhes !
    Kombigrab - ganz dunkelfinster. Dahinter dicht gefolgt von den Baumfällorgien in Innenstadt und Oberwald. Umweltschutz bzw. wohlklimatisierter Lebensraum KA ist mittlerweile sowas von lästig. Lärmschutz spielt ebenso keine Rolle. KA mittlerweile 'vollverkabelt', baustellenversumpft und ziemlich kahlgehauen. Wenn Beton Sinnesorgane hätt, wär KA momentan Endstation Sehnsucht !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    17.03.2012 13:36 Uhr
    Sie...
    ...waren noch nicht in besonders vielen anderen Städten, oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5 Beiträge)

    16.03.2012 17:38 Uhr
    Die dunkle Seite.....
    ....wird doch gerade gebaut!
    Die Kombilösung...dort wird es dann mit Sicherheit dunkler, als sonstwo in Karlsruhe!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   landei
    (6123 Beiträge)

    16.03.2012 14:53 Uhr
    ich wusste gar nicht
    dass Karlsruhe euch eine helle Seite hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    16.03.2012 15:01 Uhr
    Helle Seite
    Doch doch, am KIT solls ein paar helle Köpfchen geben - hier im Forum tummeln sich aber auch viele Energiesparlampen... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karlsruherin
    (178 Beiträge)

    16.03.2012 16:59 Uhr
    .
    Genau! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.