23  

Karlsruhe Monatsumfrage: Wie männlich ist Karlsruhe?

Karlsruhe ist eine Männerstadt. So zumindest das Klischee. Doch was ist dran an dem Gerücht - und müssen die Karlsruher Männer am Wochenende tatsächlich nach Heidelberg flüchten, um Frauen kennenzulernen? Eine augenzwinkernde Annäherung.

Zumindest unter der Woche sind sie unter sich: die Männer an Karlsruhes größter Hochschule. Gut 75 Prozent der derzeit am KIT eingeschriebenen 22.500 Studierenden ist nämlich männlich. An der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft sind es sogar gut 80 Prozent. Was bleibt da anderes übrig, als am Wochenende mit dem Zug nach Heidelberg zu nehmen, wo von den 26.800 Studenten über 15.300 weiblich sind? So wird es zumindest Erstsemestern manchmal empfohlen.

Mehr Männer als Frauen in der Innenstadt

Auch in einigen Stadtteilen sind die Männer klar in der Überzahl: von den 18.723 Einwohnern der Oststadt sind über 10.000 männlich. In der Innenstadt (Ost und West zusammen) wohnen bei 15.574 Einwohnern 1.500 mehr Männer als Frauen. Kein Wunder: Karlsruhe brüstet sich schließlich damit, eine der wichtigsten IT-Regionen Deutschlands zu sein - und Fachbereiche wie Informatik oder Elektrotechnik gelten eben immer noch als Männerdomänen, in denen der Frauenanteil eher gering ist.


Außerdem: Spricht nicht auch die Geschichte für Karlsruhe als Männerstadt? Von hier wurde nicht nur die erste deutsche E-Mail versandt, auch der Erfinder des modernen Automobils, Carl Benz, kam schließlich in Karlsruhe-Mühlburg zur Welt.

Bertha Benz war die erste Autofahrerin der Welt

Soweit richtig. Allerdings gilt seine Frau, Bertha Benz, als die erste Autofahrerin. Während ihr Mann über Testfahrten nicht hinaus kam, wagte sie die erste längere Fahrt mit einem Auto überhaupt. Außerdem hätte ihr Mann seinen Motorwagen ohne ihre finanzielle Unterstützung vermutlich gar nicht erst erfinden können.

Auch der inoffizielle Titel Internethauptstadt spricht nur bedingt für Karlsruhe als Männerstadt. Zwar sind Frauen in IT-Berufen immer noch unterrepräsentiert, Männer und Frauen nutzen das Internet inzwischen aber etwa gleich oft. In sozialen Netzwerken haben Frauen sogar die Nase vorn. Männer punkten in der Statistik dagegen eher mit Technik als Statussymbol.

Betrachtet man die Gesamteinwohnerzahl Karlsruhes, bleibt vom Klischee der Männerstadt ebenfalls nicht viel übrig. Mit rund 50,5 Prozent Frauenanteil hat das weibliche Geschlecht hier einen kleinen Vorsprung- trotz Abweichnungen in einzelnen Stadtteilen.

Ist das Klischee von der Männerstadt Karlsruhe also falsch? Wie männlich ist Karlsruhe? Dieser Frage werden wir in der Januar-Ausgabe von ka-news zum Blättern nachgehen. Und wir möchten Ihre Meinung dazu hören - stimmen Sie ab!

Mehr zum Thema
ka-news zum Blättern - Thema des Monats:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (23)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (1115 Beiträge)

    10.01.2012 08:16 Uhr
    wenn man Städte..
    in 'männlich' und 'weiblich' einteilt, dann ist Potsdam wohl ein Beispiel für die weibliche Seite.. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    09.01.2012 23:40 Uhr
    Ist diese Frage eigentlich politisch korrekt?
    Ich meine, da wird mal wieder nur darauf geachtet wie "männlich" die Männer sind, aber nicht wie weiblich die Frauen sind oder wie weiblich die Männer oder wie männlich die Frauen_innen!

    Das ist doch hochgradig Anti-Gender! Und sowas in der heutigen Zeit!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bonfire
    (248 Beiträge)

    10.01.2012 09:03 Uhr
    Über was reden Sie hier?
    Der Herrgott hat Mann und Frau erschaffen , damit sie sich die Erde Untertan machen. Männer haben andere Eigenschaften als Frauen, somit ergänzen sie sich zu einem götlichen Ganzen. Zum Wohlgefallen des Herrn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    10.01.2012 09:37 Uhr
    ähm
    ah ja... aha.. interessant...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5692 Beiträge)

    09.01.2012 23:24 Uhr
    Wenn ich jetzt....
    ....ne Frau wäre, würde ich eher die Frage stellen "wie männlich sind die Karlsruher Männer?" Wenn ich über depperte Drogerieräuber etc lese, dann frage ich mich schon, was sind eigentlich noch richtige Männer? Oder manche Kommentare die ich hier so lese. Männliche Gutmenschen, aus denen es nur so moralingesäuert tropft, weil dieses oder jenes geschrieben wurde, was man auf keinem Fall schreiben darf, weil politisch unkorrekt.... Wo sind die Männer die zu ihrem Vorkommentator ganz direkt sagen, du bist ein Arsch oder so ähnlich. Nö, da drumrumgeredet obwohl man so was früher auf der Straße ausgetragen hätte. Ah, alles Weichier....so, und jetzt lege ich mir ne Gurkenmaske auf und lege mich ins Bett.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5089 Beiträge)

    10.01.2012 00:14 Uhr
    Herr Achtziger
    Ich finde es menschenverachtend, was sie hier von sich geben. Sie kritisieren hier Kommentatoren, welche zu Recht die Gutmenschgoldgurke im heiligen Gesäße mit sich führen.
    Ihre Kommentare diskriminieren arme Täter, die in ihrer Ausbildung noch nicht am Ende waren. Das sind Einzelfälle die auf Kosten der Allgemeinheit therapiert werden müssen. Wenn sie so weitermachen, werde ich sie zum Orden des leeren Darmes vorschlagen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    10.01.2012 00:28 Uhr
    Da kann ich nur zustimmen!
    Ich finde es langsam unerträglich wie viele Leute es gibt, die so abwertend über Räuber und Messerstecher urteilen! Dieses Recht steht niemandem zu, und die wenigsten dürften solch eine schlechte Kindheit gehabt haben wie jene verzweifelte Seelen, denen nichts anderes mehr übrig bleibt als Drogeriemärkte zu überfallen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5089 Beiträge)

    09.01.2012 21:07 Uhr
    Demnächst kommt die Umfrage:
    Wie schwul ist Karlsruhe?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    09.01.2012 21:37 Uhr
    Guck
    in den Spiegel zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (4000 Beiträge)

    09.01.2012 21:28 Uhr
    Sehr schwul, weil ohne Punkte!
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.