10  

Mannheim "Super Glue Challenge": Mädchen klebt sich für Social-Media-Video an Stange fest

Für Likes auf einem Social-Media-Kanal hat sich ein Mädchen in Mannheim mit Sekundenkleber an eine Stange geklebt. Es filmte sich offenbar selbst bei der Aktion, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Rettungskräfte und Feuerwehr mussten die Schülerin am Donnerstagabend von der Stange befreien, sie kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

"Macht daher bitte nicht jeden Kram aus dem Internet nach", warnte die Polizei auf Facebook. Insbesondere seien Klicks auf der eigenen Social-Media-Seite oder die Teilnahme bei der sogenannten "Super Glue Challenge" schlechte Gründe für derartige Aktionen.

Bei der "Super Glue Challenge" filmen sich meist junge Menschen dabei, wie sie sich Körperteile zusammen oder an Gegenstände kleben. Immer wieder gibt es im Internet sogenannte Challenges, die teilweise weite Verbreitung finden. So wurde 2014 das Internet-Phänomen "Ice Bucket Challenge" (Mutprobe mit einem Eiswasserkübel) weltweit bekannt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Vika
    (259 Beiträge)

    09.08.2020 15:45 Uhr
    Nur
    Noch deppen auf der welt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FinnMcCool
    (331 Beiträge)

    09.08.2020 00:29 Uhr
    falsch gemacht
    Einfach den Eltern des Mädchen eine Unterweisung geben, wie Flüssignahrung hergestellt werden kann und dann sie an der Stange kleben lassen, bis sie sich davon selbst befreien kann.
    Wahrscheinlich würde sie dies dann aufgrund eines YT-Video tun "wie schneide ich mir die Zunge ab".
    Auch wenn sie noch minderjährig ist - wovon ich bei dem Begriff "Mädchen" ausgehe - so darf man doch eine gewisse Seblstverantwortung erwarten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (415 Beiträge)

    08.08.2020 12:49 Uhr
    Lauter Hirnheiner
    unterwegs
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1648 Beiträge)

    08.08.2020 12:14 Uhr
    Hoffe die Einsatzkosten
    müssen selbst bezahlt werden. Wie überhaupt alle Kosten, die durch Influencer-Challenges-Deppentum entstehen. Und das muss dann in den Social Media veröffentlicht werden, was diese Aktion den/die Helden kostet. Wenn kein Geld da ist, wird im Altenheim gearbeitet und zwar bei Dienstantritt Handy etc. abgeben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (321 Beiträge)

    08.08.2020 10:48 Uhr
    zur Verstärkung
    des Lerneffektes hätte man sie noch eine Nacht länger kleben lassen sollen. Und natürlich die Kosten abarbeiten lassen.

    Die sind nicht nur dumm, sondern auch noch asozial.

    Klare Favoriten für den Darvinaward 2020.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   UngueltigDannZuLang
    (102 Beiträge)

    08.08.2020 09:23 Uhr
    Und dann liegt es auf der Strasse rum
    anstatt in den Koepfen, wo es besser aufgehoben waere. Meine allerdings nicht, wenn es nur dort rumliegt. Ist ja wohl zum Glueck glimpflich ausgegangen. Aus Dummheiten kann man auch was lernen. (Ich hoffe, ich bin nicht zu direkt oder sogar beleidigend)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   freigeist
    (610 Beiträge)

    08.08.2020 08:47 Uhr
    Da fehlen einem echt die Worte
    außer,Herr lass Hirn vom Himmel regnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (738 Beiträge)

    09.08.2020 19:37 Uhr
    Hirn vom Himmel?
    Gestern hat es bei uns geregnet und in der Hoffnung, dass auch Gehirn dabei sein koennte, ging ich raus und stand im Regen fuer 10 Minuten.
    Nix Hirn nur total nass und imme noch doof.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gevatter
    (337 Beiträge)

    08.08.2020 13:30 Uhr
    So viel hat der nicht mehr im Himmel.
    Alleine für Trumpel und Boris wäre der Vorrat aufgebraucht. 🤔
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   UngueltigDannZuLang
    (102 Beiträge)

    08.08.2020 09:26 Uhr
    Und dann liegt es auf der Strasse rum
    anstatt in den Koepfen, wo es besser aufgehoben waere. Meine allerdings nicht, wenn es nur dort rumliegt. Ist ja wohl zum Glueck glimpflich ausgegangen. Aus Dummheiten kann man auch was lernen. (Ich hoffe, ich bin nicht zu direkt oder sogar beleidigend) (Jetzt bin ich auch noch zu bloed, um auf Kommentare zu antwoerten.)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.