4  

Karlsruhe/Heilbronn Zwei KIT'ler zu besten Azubis gekürt - Karlsruher Uni ist stolz

Zwei Auszubildende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) erhalten IHK-Auszeichnungen als jahresbeste Prüfungsteilnehmer: Johannes Klauke vom Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen ist Bundessieger 2012 im Beruf Baustoffprüfer. Christoph Grün ist baden-württembergischer Landessieger als Biologielaborant. Die IHK ehrt beide Sieger in Karlsruhe.

Am Montag, 10. Dezember, erhält Johannes Klauke in Berlin vom Deutschen Industrie und Handelskammertag (DIHK) seinen Preis als Bundessieger, wie eine Pressemitteilung des KIT berichtet. Die Festrede hält Bundesfamilienministerin Kristina Schröder - Moderatorin ist Barbara Schöneberger.

Baustoffprüfer und Biologielaborant ausgezeichnet

Als Baustoffprüfer für Asphalt untersucht Johannes Klauke am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen (ISE) verschiedene Proben auf deren Eigenschaften und Zusammensetzung. Auch Hightech-Experimente, wie sogenannte Abkühlversuche zur Eignung des Asphalts für niedrige Temperaturen, gehören zu seinen Aufgaben. "Das Labor am ISE ist geräumig und hervorragend ausgestattet", berichtet Klauke. "Das macht meine Tätigkeit besonders spannend und abwechslungsreich."

Christoph Grün freut sich über die Möglichkeit, Versuche selbstständig durchzuführen und eigene Projekte zu betreiben: "Unter anderem habe ich untersucht, auf welchem Weg molekulare Transporter in Zellen gelangen." Der Biologielaborant hat seine Ausbildung in der Gruppe Chemische Biologie am Institut für Toxikologie und Genetik (ITG) absolviert. Seit Oktober studiert Grün Chemische Biologie am KIT. Johannes Klauke und Christoph Grün sind auch bei der Ehrung der Besten der IHK Karlsruhe am Donnerstag, 8. November, im Kongresszentrum Karlsruhe vertreten.

KIT führendes Ausbildungsunternehmen in der Region

"Ebenso wie die Ausbildung unserer Studierenden ist auch die berufliche Ausbildung ein wichtiges Anliegen des KIT. Mit 520 Auszubildenden gehört das KIT zu den führenden Ausbildungsunternehmen in der Region", sagt die KIT-Vizepräsidentin für Personal und Recht, Elke Luise Barnstedt. Das KIT bildet junge Menschen in mehr als 30 zukunftsträchtigen Berufen im technischen, naturwissenschaftlichen oder kaufmännischen Bereich sowie gemeinsam mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in zwölf Studiengängen aus.

Die hohe Qualität der Ausbildung am KIT zeige sich an überdurchschnittlichen Prüfungsergebnissen und zahlreichen Auszeichnungen der KIT-Auszubildenden durch die Industrie- und Handelskammern, die Handwerkskammern und die Dualen Hochschulen, heißt es weiter. Weitere Informationen zur beruflichen Ausbildung am KIT: www.bea.kit.edu

Mehr zum Thema
Studieren in Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (1211 Beiträge)

    09.11.2012 18:40 Uhr
    mannomannomann
    bei diesem Beamtenladen KIT greift ja wirklich jedes Minderheitengesetz. Zum Glück beschäftigen sich da eh nur alle mit sich selbst und damit, die Fördergelder in Gehalt umzuwandeln. Ohne Kundenkontakt oder Rentabilitätszwang kann man sich den Haarschnitt und die zwei Vollpfosten durchaus leisten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1981 Beiträge)

    10.11.2012 01:16 Uhr
    den Neid auf die beiden
    hast du dir in deinem Ausbildungs-Leben wohl bereits redlich verdient, anders läßt sich dein "strohdumm"es Geschwätz wohl kaum erklären.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    09.11.2012 09:41 Uhr
    Gut eingeordnet
    >> Christoph Grün (links) und Johannes Klauke (rechts)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (20 Beiträge)

    09.11.2012 09:15 Uhr
    Mal wieder...
    Never judge a book by its cover...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.