1  

Karlsruhe Neue Studierendenschaft am KIT: Erster AStA seit 36 Jahren gewählt

Seit 36 Jahren gab es keinen politischen Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) mehr für das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Am Dienstag wählte das Studierendenparlament nach Angaben des Vorstandes der Studierendenschaft schließlich Vera Schumacher und Alexa Schnur als neue Vorsitzende. Insbesondere mit Blick auf die Gemeinderatswahl 2014 fordert der neu gewählte Vorstand eine stärkere Berücksichtigung von Studierenden in Karlsruhe.

"Wir brauchen dringend mehr studentischen Wohnraum", erklärt Vera Schumacher in einer Pressemitteilung. "Die Studentenstadt Karlsruhe darf nicht nur auf dem Papier stehen, sondern muss gelebte Kultur werden", bekräftigt Alexa Schnur.

Finanzielle Unabhängigkeit erreichen

Die weiteren Referate sind besetzt durch: Daniel Sobing (Finanzen), Ramona Haenel und Deniz Kus (Soziales), Alexander Hantelmann (Inneres), Johannes Janosovits (Äußeres), Lisa Merkel (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Bernhard Riester (Kultur), Semira Fetjah (Chancengleichheit). Bisher unbesetzt bleiben die Bereiche Ökologie und Ausländer. Für den erweiterten Vorstand wurden Peter Bozsoky im Bereich Queer-Innen und Marvin Marx im Bereich Queer-Außen bestätigt, um das Chancengleichheitsreferat zu unterstützen.

Im Sommersemester fanden die ersten Wahlen zu den Gremien der Verfassten Studierendenschaft statt, die die bisherige Studierendenvertretung nun als neue Rechtsform ablöst. Mit der Verfassten Studierendenschaft erhalten die Studierendenschaften ein politisches Mandat, dürfen Beiträge von den Studierenden erheben und können selbstständig Verträge abschließen. Die ersten Beiträge wird die Verfasste Studierendenschaft voraussichtlich im Sommersemester 2014 erheben und damit auch die finanzielle Unabhängigkeit vom KIT erreichen.

Mehr zum Thema
Studieren in Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    31.10.2013 11:29 Uhr
    Hä?
    Studierendenschaft - ist das ansteckend? Neologismen die die Welt nicht braucht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.