18  

Karlsruhe Mehr Wohnraum für Karlsruher Studenten: Ein "Deckel" auf das "Hadiko"

48 neue Zimmer bei jetzt schon über 20.000 neuen Studenten: Was klingt, wie ein Tropfen auf den heißen Stein, kann für all jene, die ein Zimmer im Hans-Dickmann-Kolleg (kurz "Hadiko") gefunden haben, existenzrettend sein. Mit dem durch den doppelten Abiturjahrgang zu erwartenden Studentenansturm im Oktober zählt jede noch so kleine "Bude", denn nicht ohne Grund steht Karlsruhe in Sachen studentischer Wohnungsnot an der Spitze der deutschen Städte: Wohnraum ist in der Fächerstadt rar und oft fast unbezahlbar, gerade für Studenten.

Seit 60 Jahren gibt es den Verein Studentenwohnheim des KIT, erst unlängst wurde Jubiläum gefeiert. Mit über 1.200 Zimmern ist er mittlerweile der größte private Anbieter von Studentenwohnraum in Deutschland. Rechtzeitig zum Wintersemester mit dem doppelten Abiturjahrgang wurde am Hans-Dickmann-Kolleg im Karlsruher Klosterweg im wahrsten Sinne des Wortes Wohnraum "aufgestockt". In drei Penthouses, die auf die Dächer bestehender Gebäude "aufgesetzt" wurden, sind 48 neue Studentenzimmer entstanden. Im Rahmen einer kleinen Feier wurde der "Hadiko-Deckel" am Dienstag offiziell eröffnet.

Lernen und leben auf elf Quadratmetern

Luxus, wie ihn das Wort "Penthouse" erahnen oder erhoffen lässt, dürfen die zukünftigen Bewohner allerdings nicht erwarten. Mit elf Quadratmetern sind die Zimmer nicht wirklich groß geraten, gerade groß genug eben, um zu schlafen, zu lernen und es sich ein klein wenig gemütlich, heimelig zu machen. Gekocht wird in einer gemeinsamen Küche, auch Sanitärräume und "Wohnzimmer" teilen sich die Studenten. Was den mangelnden Komfort sicher wett macht, sind die großen Fensterfronten, die einen tollen Ausblick ins Grüne bieten und die Gemeinschaft, die im "Hadiko", wenn man den Bewohnern glauben darf, besonders eng und freundschaftlich ist.

Hier wird in erster Linie kostengünstiger Wohnraum geschaffen, es geht nicht um Luxus, sondern um praktische und pragmatische Lösungen für möglichst viele Studenten - gerade auch jene, die sich kein Zimmer auf dem offenen Wohnungsmarkt leisten können, wie USta-Vertreterin Leonie Sautter ausführte. Die Studenten, die bereits im "Hadiko" leben, können in Eigenverantwortung bestimmen, wer einzieht und ein Zimmer bekommt, eine Handhabe, die dem Trägerverein ausgesprochen wichtig ist. Will heißen, jeder der im "Hadiko" lebt hat Rechte, aber auch Pflichten, die zu den monatlichen Mietzahlungen hinzukommen, so wird der Gemeinschaftssinn der Studenten gleich mit gefördert.

Der Penthouse-Neubau hat insgesamt 2,1 Millionen Euro gekostet und wurde aus Rücklagen des Vereins Studentenwohnheim und aus Stiftungszuschüssen, unter anderem der Schroff-Stiftungen, finanziert. "Eine Investition, die sich lohnt. Nicht nur im Hinblick auf den doppelten Erstemesterjahrgang im Oktober, sondern auch bei den langfristig zu erwartenden wachsenden Studentenzahlen am KIT", sind sich Professor Olaf Dössel, Erster Vorstand des Vereins und Elke Luise Barnsted, Vizepräsidentin des KIT, einig.

Mehr Informationen gibt es auch unter www.hadiko.de.

Mehr zum Thema
Studieren in Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (5 Beiträge)

    19.07.2012 10:05 Uhr
    Investitionskosten
    Wie bitte kann man für 2,1 Mio. nur 48 Zimmer a 11 qm bauen? Ok die anderen Flächen außerhalb der Zimmer kenne ich nicht, weiß darüber jemand bescheid?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andelko
    (424 Beiträge)

    18.07.2012 10:02 Uhr
    Studenten
    Vielleicht sollte ich mit meinen 61 Jahen auch mal auf die Uni,aber was studieren, grübel grübel, ah ja, vielleicht Wirtschaft,aber in der Kneipe, lach.

    Aber so ne billige Bude bekomme ich als Rentner bestimmt nicht, aber man könnte alternativ ja auf dem Kampus Zelten.....vielleicht zeltet ja von den hier im Forum tätigen Damen die Eine oder Andere mit.
    Ich koche auch, versprochen.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2075 Beiträge)

    18.07.2012 12:21 Uhr
    Was hast Du denn?
    Wenn knapp 18Eur/qm für Dich billig ist, solltest Du ja kein Problem haben in Ka eine passende Bude zu finden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3366 Beiträge)

    17.07.2012 22:47 Uhr
    "20000 neue Studenten"
    In Karlsruhe?? Klingt übertrieben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    17.07.2012 20:29 Uhr
    Und wieviel
    kostet dann so ein 11 qm Zimmer? So mit allem Drumrum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwitallah
    (76 Beiträge)

    17.07.2012 21:03 Uhr
    rund 200 Euro
    ist aber unterschiedlich.

    www.hadiko.de/wohnen/faq/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    17.07.2012 21:48 Uhr
    Da müssten
    unsere Quadratmeterpreisfetischisten hier aber sofort aus der Hose springen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   saavik
    (1477 Beiträge)

    18.07.2012 04:38 Uhr
    11qm
    Sind das 11qm für das Zimmer, oder sind da anteilmäßig noch die Sanitäranlagen und die Küche dabei?

    Auf jeden Fall sind das bei 190 Euro auf 11qm satte 17,3 Euro pro Quadratmeter. Allerdings ist das Warmmiete und in der Regel auch mit Internetanschluss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (4000 Beiträge)

    17.07.2012 21:02 Uhr
    190 €
    Einzelheiten hier und dann unter "Wohnen" und "FAQ"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andelko
    (424 Beiträge)

    17.07.2012 20:06 Uhr
    Studenten
    Freunde, wo wollt Ihr denn mit all den vielen Studenten hin, was sollen die denn arbeiten wenn die fertig sind.
    Wer will überhaupt noch normal arbeiten, muß wirklich jeder Heini studieren, ja und Wohnraum, wann gibts neuen Wohnraum für Famielien, Alleinerziehende,Behinderte und Rentner und zwar bezahlbaren......

    Ich bin dafür, das gewisse Studiengänge zeitlich begrenzt werden,der Wohnraum dafür auch....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: