26  

Karlsruhe Karlsruhe boomt: Welcher Stadtteil ist der beliebteste?

Karlsruhe ist beliebt - das weiß nicht nur Oberbürgermeister Heinz Fenrich. Denn auch neueste Statistiken belegen den Karlsruher Aufwärtstrend: Karlsruhe hat so viele Einwohner wie noch nie. Und durch die neuen Studenten, die zum neuen Wintersemester in die Fächerstadt ziehen, wird diese Zahl weiter steigen. Doch welcher Stadtteil ist der beliebteste? ka-news gibt eine Orientierungshilfe - ganz subjektiv.

Im Juni 2011 befragte ka-news seine Leser bereits, welcher Stadtteil bei ihnen der beliebteste sei. Durlach (19,12 Prozent) gewann damals mit deutlichem Vorsprung vor der Weststadt (9,68 Prozent). Der Umfragegewinner Durlach ist zugleich auch der größte und beliebteste Stadtteil, was die Einwohnerzahl angeht. Das ging im August dieses Jahres aus dem Bevölkerungsbericht der Fächerstadt hervor. 

Die Einwohnerzahl der Fächerstadt ist in den ersten acht Monaten des Jahres erneut kontinuierlich gestiegen. Ende August lag die Zahl der Personen mit Hauptwohnung oder alleiniger Wohnung im Stadtgebiet - neben den rund 17.000 "Nebenwohnsitzlern" - bei rund 287.000 und damit um fast 4.000 Personen höher als im August 2011. Die ist der höchste in Karlsruhe verbuchte jährliche Bevölkerungszuwachs für den Monat August seit mindestens 20 Jahren - und das noch vor Start des Wintersemesters der Hochschulen.

Denn die größte Zuzugswelle erwartet das Amt für Stadtentwicklung noch bis Ende Oktober, wenn sich zahlreiche Studierende sowie Auszubildende mit Beginn des Wintersemesters in Karlsruhe anmelden. Dieser für Hochschulstandorte klassische Zyklus wird durch die seit einigen Jahren laufende Erstwohnsitzkampagne noch verstärkt.

Viele Studenten haben die Wohnungssuche in der Fächerstadt zwar bereits beendet, andere sind noch auf der Suche. ka-news gibt Tipps, wohin Studenten und andere Neu-Karlsruher ziehen könnten:

Südstadt - internationales Flair in der Fächerstadt (Felix Brenner)

Türkisch, griechisch, italienisch - Fans des guten Essens fühlen sich in der Karlsruher Südstadt pudelwohl. Hier gibt es nämlich alles, was die kulinarische Seele begehrt. Zudem ist die Nähe zur Innenstadt unschlagbar - die Preise teilweise sogar studentengerecht. Großes Filmvergnügen abseits des Mainstreamkinos versprüht zudem die Schauburg, die ganz im Stile eines alten Filmpalast die Besucher begrüßt. Schattige Innenhöfe mit Dachterrassen sorgen für ein Großstadtfeeling, das nicht zu unrecht die Südstadt so beliebt macht.

Oststadt - Studentisches Stadtleben (Felix Neubüser)

Kann man in Karlsruhe auch woanders wohnen? Zugegeben, als ich hergezogen bin, habe ich mir auch Wohnungen in anderen Stadtteilen angeschaut. Inzwischen kann ich mir aber kaum noch vorstellen, woanders zuhause zu sein. Mir gefällt das lockere Nebeneinander von kleinen Geschäften, Wohnungen und, dank der nahen Uni, studentisch geprägten Kneipen rund um die Durlacher Allee. Zum Kreativpark Alter Schlachthof sind es nur ein paar Schritte, ebenso schnell ist man im Grünen und das Wildparkstadion, zwar formell nicht mehr Oststadt, aber eben doch nebenan, ist auch nicht weit. Selbst zur Arbeit kann ich laufen: die ka-news-Redaktion ist nämlich auch in der Oststadt. Wo auch sonst.

Durlach, die Perle der Fächerstadt (Moritz Damm)

Durlach ist schön und Durlach ist teuer. Doch auch wenn man sich als Student nicht unbedingt eine hübsche Altstadtwohnung im historischen Stadtkern des größten Karlsruher Stadtteils leisten kann: Durlach ist immer einen Ausflug wert! Gerne schlendere ich durch die Gassen Durlachs und sauge den unvergleichlichen Charme der historischen Altstadt in mir auf oder entspanne in einem der netten Cafés bei einem Espresso. Und abends kann man mit seinem Kumpels in einer der urigen Kneipen gemütlich ein regionales Bierchen zischen. Nicht zu verachten ist natürlich auch ein Ausflug auf den Turmberg (auch schön mit der Turmbergbahn zu erreichen). Vom Durlacher Hausberg hat man einen herrlichen Blick auf die Fächerstadt. Auch mit dem berühmten Altstadtfest, dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt oder dem Turmberglauf hat Durlach einiges zu bieten. Im Sommer sorgt das Turmbergbad für Abkühlung. Ach, Durlach ist einfach schön!

Waldstadt - Im Grünen, und doch irgenwie zentral (Tabea Rueß)

Auch wenn ich gar nicht in der Waldstadt wohne - eigentlich würde ich dort gerne hinziehen. Ein Karlsruher Stadtteil in absoluter Waldlage, unzähligen Wegen zum Joggen, Spazierengehen und Fahrradfahren - und dennoch in unmittelbarer Nähe zum Zentrum. Wer dort wohnt, muss aber nicht weit fahren zum Einkaufen, denn eigentlich bietet der Stadtteil alles zum Leben, über Schulen, Geschäfte und Studentenwohnheime. Mit dem Fahrrad oder mit der Straßenbahn ist man in einer Viertelstunde im Herzen von Karlsruhe, zum Wildparkstadion kann man sogar den Fußmarsch wagen. Passt doch, oder?

Die Stadt will Studierende dazu bewegen, in Karlsruhe ihren Hauptwohnsitz anzumelden. Wegen des doppelten Abiturjahrgangs in Baden-Württemberg rechnen die Hochschulen dieses Jahr mit einem Rekord an Studierenden. Die Einwohnerzahl Karlsruhes dürfte durch den verstärkten Zuzug vor allem junger Menschen daher noch stärker steigen als sonst.

In unseren aktuellen Umfrage wollen wir von unseren Lesern wissen: Welcher Stadtteil gefällt Ihnen am besten? Stimmen Sie ab!

Siehe auch:

Beliebteste Karlsruher Stadtteile

Mehr zum Thema
Studieren in Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (26)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   arbeitstier
    (1634 Beiträge)

    10.10.2012 01:56 Uhr
    Ich bin mal gespannt...
    ...welcher Stadtteil da am beliebtesten ist:
    https://linksunten.indymedia.org/de/node/65722
    Ich werde es bestimmt irgendwo lesen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Menschenverstand
    (590 Beiträge)

    09.10.2012 10:43 Uhr
    Ich frag mich...
    ... wo der Herr Brenner in der Südstadt so gut essen geht? Allenfalls das Antalya ist ok. Das Walhalla kann man sich sparen und wer den schlechtesten Italiener kennen lernen will, muss nur zum Gigi.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    09.10.2012 11:09 Uhr
    ähm s´ Kommödchen zum Beispiel noch?

    Beim Wolf gibt es auch guten Mittagstisch und auch Abends sowieso.

    Pizza Perfekt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Menschenverstand
    (590 Beiträge)

    09.10.2012 11:18 Uhr
    er hat von...
    ... Türkisch, Italienisch, Griechisch gesprochen. Da gehört weder Kommödchen (ist eh nur was für gutbetuchte Staatstheater Besucher), noch das Wolf dazu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    09.10.2012 15:31 Uhr
    Der Koch im Kommödchen ist marokkanisch wie mir zu Ohren gekommen ist...uuuuuuuuuuhhhhhhhh. Jetzt bloß nicht wieder in eine "psychische Klemme" kommen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (4170 Beiträge)

    09.10.2012 19:25 Uhr
    Es soll dort auch einen Türken geben,
    der Pizza macht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    09.10.2012 21:42 Uhr
    Der Tuerke macht aber nur Pizza und Doener. Ist im Kommoedchen ein wenig anderster zwinkern Aber relativier ruhig weiter. Im Ende zählt sowieso das, was die Besucher weitersagen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    09.10.2012 11:10 Uhr
    Argentinisches Rinderfilet an Riojajus mit Ingwerspinat und Rosmarinkartoffeln
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    10.10.2012 00:15 Uhr
    Ein deutsches Rinderfilet
    tuts auch, das muss nicht um die halbe Welt fahren. Vor allem nicht in Plastik eingeschweisst. So wird es gerne im Metro feilgeboten, ich weiss nicht wer das kauft. Es ist nur Rinderfilet.

    Bei manchen Sachen wie zB Springbock kommt man nicht drumrum, frisches Wild ist auch abartig teuer wenn man keinen Jäger kennt, aber argentinisches Rinderfilet stellt für mich jetzt kein Qualitätsmerkmal dar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Roland_112
    (68 Beiträge)

    09.10.2012 09:23 Uhr
    Frage zur Abstimmung
    Ist die Abstimmung mit dem ka-news-App per Iphone möglich?
    Bei mir ist nur der Text zu sehen. Das Umfrageformular erscheint nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.