26  

Karlsruhe KIT forschte im Auftrag des US-Militärs

Hochschulen in Baden-Württemberg haben nach Medienberichten im Auftrag des US-Militärs geforscht. Unter anderem finanzierte das «US Naval Air Warfare Center» (Zentrum für Kriegsführung der Marine und der Luftwaffe) ein Geothermie-Projekt am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), bestätigte am Montag eine KIT-Sprecherin.

Logo des Karlsruher Instituts für Technologie
Auch das KIT forschte im Auftrag des US-Militärs. Foto: Uli Deck/Archiv |

An der Universität Ulm werden zwei Forschungsvorhaben von der dem US-Verteidigungsministerium angegliederten Institution DAPA gefördert, sagte eine Sprecherin der Ulmer Hochschule.

Der SWR und die «Süddeutsche» hatten von bis zu 22 deutschen Hochschulen und Forschungsinstituten berichtet, die das Pentagon unterstützte.

Mehr zum Thema
Studieren in Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (26)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   yokohama
    (3356 Beiträge)

    27.11.2013 08:50 Uhr
    Das US-Militär
    interessiert sich Geothermie? Wurden auch schon Forschungsprojekte zu den Themen Windkraft, Elektroantrieb, Energieeffienz und Photovoltaik finanziert und entsprechende Techniken eingesetzt? Wie soll das ins Weltbild notorischer Grünenhasser passen? *verwirrt bin*
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5660 Beiträge)

    26.11.2013 10:37 Uhr
    Naja.....
    ...man kann ja aus gutmeinten Gutmenschentum jeglich Forschung für Militär, Staat etc verbieten. Dann sollte man aber nach dem Studium so konsequent sein, keine Stelle bei einem Unternehmen anzunehmen, welches Aufträge für Militär annimmt. Ich denke aber gerade im technischen Bereich wird dies sehr schwer sein. Wer als Ing. zu Daimler geht, wird wohl nicht drum rumkommen auch für das Militär zu arbeiten, oder bei Bosch oder Siemens etc. Softwarefirmen könnten auch potentielle Auftragnehmer für das Militär sein....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10912 Beiträge)

    26.11.2013 06:19 Uhr
    alles "entrüstet" sich darüber,
    aber das ist nix Neues...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    26.11.2013 03:38 Uhr
    Jesses,
    nicht dass die Grünfaschos gleich einen Infarkt kriegen, hihi... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    26.11.2013 04:22 Uhr
    Daran sollte man mal forschen!
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    26.11.2013 01:14 Uhr
    Na und?
    Die Unis kriegen dafür Geld une erforschen was - als ob diese Erkenntnisse nicht auch uns Deutschen zu Gute kommen. Ne, die liefern die Ergebnisse bei den Amis ab und vernichten die Forschungsergebnisse danach. Dann saufen sie sich das Hirn weg, damit es ihnen nicht mehr einfällt.

    Aber führt halt eure Gemeinschaftsschule und Namenstänzerkitas ein, dann wird bald keiner mehr was erforschen. Dann kann auch nichts mehr an die Amis verkauft werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (507 Beiträge)

    25.11.2013 22:12 Uhr
    Ja und?
    wo liegt das Problem wen es Geld bringt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wuehlmaus
    (3488 Beiträge)

    25.11.2013 20:10 Uhr
    Immerhin war es öffentlich
    Das BMVg gibt 10 Millionen pro Jahr für geheime Projekte bei uns aus, die Amis ca. 10 Millionen in mehreren Jahren bei 22 zum Teil öffentlichen Projekten.

    http://augengeradeaus.net/2013/11/bmvg-zahlt-fur-forschung-an-unis-mehr-als-das-pentagon-aber-geheim/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wuehlmaus
    (3488 Beiträge)

    25.11.2013 18:31 Uhr
    Ist das schlimm - Forschung für das Militär
    Das geht ja mal gar nicht. (Grundlagen-) Forschung sollte sich nur noch darauf beschränken, wie man schönere Sonnenblumen züchten kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (61 Beiträge)

    25.11.2013 17:55 Uhr
    Und weiter
    Schlimm wäre es wenn sie nix dafür bezahlt hätten.
    Aber so kann ich keinen Aufreger finden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: