Karlsruhe KIT SC holt dritten Platz beim Marketingpreis des Sports

Fußball, Leichtathletik, Tennis, Lacrosse - der Sport-Club des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT SC) ist mit diesen und zahlreichen weiteren Sportarten im Ligenbetrieb vertreten. Beim diesjährigen Marketingpreis des Sports ist der Verein nun unter den besten drei gelandet. Er hat die Jury mit einem Konzept aus Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen und umweltbewusstem Sporttreiben überzeugt. Am ist der Preis verliehen worden.

Gegen Gegner wie Sky Deutschland, PUMA und Coca-Cola Zero hat sich der Sport-Club des KIT beim diesjährigen Marketingpreis des Sports durchgesetzt und ist von 19 Bewerbern auf dem dritten Platz gelandet. Zusammen mit den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und 1. FC Köln durfte er am Montagabend, 3. Februar, auf dem Siegertreppchen stehen, als die ESB Europäische Sponsoring-Börse, die den Wettbewerb ausrichtet, in Düsseldorf die Gewinner auszeichnete.

"Toller Erfolg für den KIT SC"

"Zusammen mit so prominenten Vertretern des deutschen Sports für den Marketingpreis nominiert zu sein, ist ein toller Erfolg für den KIT SC und ein Zeichen, dass sich der Club seit seiner Gründung (...) großartig entwickelt hat", sagt Professor Alexander Woll, 1. Vorsitzender des KIT SC und Sportwissenschaftler am KIT.

Der KIT SC hat mit seinem Sponsoringkonzept "One Passion, One Club, KIT SC: Nachhaltiges Sportsponsoring im Hochschulumfeld" überzeugt. Es wurde zusammen mit "2bdifferent", einem Dienstleister für nachhaltige Kommunikationsstrategien, entwickelt. Der Sportverein setzt dabei auf Umweltverträglichkeit und Partnerschaften mit regionalen Unternehmen.

So soll eine Vernetzung von Unternehmen untereinander und mit Studierenden geschehen. Für die Unternehmen biete der KIT SC verlässliche Planbarkeit unabhängig von sportlichen Erfolgen, erklärt der sportliche Leiter des Sport-Clubs, Dietmar Blicker. Außerdem will der Verein umweltbewusst Sport treiben und den CO2-Ausstoß verringern.

Mehr zum Thema
Studieren in Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: