Karlsruhe Fahrkarte, Stadtbuch und rotes Fahrrad: Stadtmarketing verteilt Studi-Begrüßungspaket

Doppelter Abiturjahrgang, Wegfall der Wehrpflicht und Spitzenpositionen in Rankings sorgen auch in diesem Wintersemester wieder für einen Ansturm auf die neun Karlsruher Hochschulen, die mit bis zu 3.000 zusätzlichen Studierenden rechnen. Sie alle erhalten bei der Anmeldung ihres Erstwohnsitzes in Karlsruhe das Begrüßungspaket der Stadtmarketing Karlsruhe mit hilfreichen Dingen, um den Stadt in der Fächerstadt zu erleichtern.

Bei der Anmeldung des Erstwohnsitzes in einem der Bürgerbüros erhalte jeder neue Student ein Begrüßungspaket, teilt das Stadtmarketing in einer Pressemeldung mit. Drin sei alles, was den Semester-Alltag und die Orientierung in der neuen Stadt erleichtere.

Stadtmarketing verlost wieder rote Fahrräder

Neben einem Buch mit Stadtplan und vielen Infos und Tipps enthält das Paket auch Karlsruher Geschenkgutscheine im Wert von 50 Euro, die in über 250 Karlsruher Geschäften eingelöst werden können. Was in einem Begrüßungspaket natürlich auch nicht fehlen darf, ist ein Gutschein für ein Semesterticket des Karlsruher Verkehrsverbunds. Wer lieber mit der Bahn unterwegs sei, könne die Gutscheine für die Räder der Deutschen Bahn nutzen, so die Pressemeldung weiter.

Mit etwas Glück können die neuen Karlsruher auch selbst Besitzer eines neuen Fahrrads werden: Zwei Mal jährlich verlost das Stadtmarketing die roten Räder. "3.030 dieser Räder wurden bereits verlost. Sie prägen mittlerweile das Stadtbild und sind aus den Fahrradständern an den Hochschulen kaum mehr wegzudenken", so das Stadtmarketing. Gemeinsam mit dem Studentenwerk und dem städtischen Amt für Bürgerservice und Sicherheit sorge das Stadtmarketing dafür, dass die Studierenden ihren Erstwohnsitz unkompliziert und schnell ummelden können.

Seit sechs Jahren gibt es das Begrüßungspaket

Im Bürgerbüro Mitte im Rathaus am Marktplatz werde dazu eigens ein Studentenschalter eingerichtet. Aber auch in den Bürgerbüros Süd (Steinhäuserstraße 22), Ost (Beuthener Straße 42), K8 (Kaiserallee 8) und Durlach (Pfinztalstraße 33) könne die Anmeldung vorgenommen werden. Die Studierenden müssen lediglich eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung sowie ihren Personalausweis (Reisepass) mitbringen. Um Zeit zu sparen und die Warteschlagen zu umgehen, könnten sie vorab online einen Termin im Bürgerbüro ihrer Wahl vereinbaren, so die Pressemeldung.

Eine Ummeldung sei auch während des Semesters noch möglich. Das Begrüßungspaket werde in jedem Fall überreicht. Bereits seit sechs Jahren schaffe das Stadtmarketing mit der Erstwohnsitzkampagne Anreize für Studierende, ihren Erstwohnsitz in Karlsruhe anzumelden. Allein im letzten Jahr sind dieser Aufforderung rund 4.900 Studierende nachgekommen, so die Meldung. Verglichen mit anderen Studentenstädten habe Karlsruhe damit die erfolgreichste Erstwohnsitzkampagne in Deutschland.

Mehr zum Thema
Studieren in Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.