1  

Karlsruhe Campustag an der Hochschule Karlsruhe - was Duschgel mit studieren zu tun hat

Am Samstag, 11. Mai, lädt die Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft zum Campustag ein. Der Eintritt ist frei. Der Campustag ist eine sehr gute Gelegenheit, sich über die Studienangebote der Hochschule zu informieren und einen Blick hinter die Kulissen des Hochschullebens zu werfen. Studierende und Dozenten stellen Forschungsprojekte vor, führen durch die Labore und beantworten Fragen rund ums Studium.

In einer zentralen Einführungsveranstaltung wird ab 10 Uhr in der Aula (1. OG Geb. A) die Hochschule kurz vorgestellt, dabei geht es in erster Linie um Studienanforderungen, Praxisbezüge und Berufsaussichten, aber auch um die neuen Studienangebote der Hochschule: Infrastructure Engineering, Medien- und Kommunikationsinformatik sowie Verkehrssystemmanagement.

Duschgel, 3D-Laser-Scanner, Eisbrei

Ab 10.30 Uhr steht das Bewerbungs- und Zulassungsverfahren an der Hochschule im Mittelpunkt, bevor ab 11 Uhr die Fakultät für Elektro- und Informationstechnik (Hörsaal he), die Fakultät für Informationsmanagement und Medien (Hörsaal hb) und die Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik (Aula, 1. OG Geb. A) ihre Studiengänge näher vorstellen. Um 12 Uhr folgen dann die Studiengänge der Fakultäten für Architektur und Bauwesen (Hörsaal hb), Informatik und Wirtschaftsinformatik (Hörsaal he) und Wirtschaftswissenschaften (Aula, 1. OG Geb. A).

Auf dem Hochschulcampus (Moltkestraße 30) präsentieren sich zwischen 10 und 15 Uhr in den verschiedenen Gebäuden die einzelnen Fakultäten mit ihren Labors, Einrichtungen, Projekten, Demonstrationen und Experimenten. Zu sehen gibt es dabei viel Praktisches, aber vielfach auch Erstaunliches: Beispielsweise ein Messlabor im Westentaschenformat, eine in Luft frei schwebende Stahlkugel, einen balancierenden Koffer, ein Labor für regenerative Energien, 3D-Laser-Scanner, ein 3D-Flipper, von Studierenden selbst gebaute Rennwagen und ein TV-Produktionswagen in Aktion.

Es ist laut einer Pressemitteilung auch zu erfahren, wie komplex beispielsweise die Produktion von Duschgel ist, wie ein Blockheizkraftwerk funktioniert, was für ein wissenschaftlich interessantes Material Eisbrei ist und wie sich Verkehrsströme virtuell simulieren lassen.

Mehr zum Thema
Studieren in Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (999 Beiträge)

    06.05.2013 07:46 Uhr
    wer nach einer Vorlesung Maschinenbau den Audimax betritt
    riecht sofort, was Duschgel für eine Bedeutung hat
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: