9  

Karlsruhe Zwei Unfälle am Europaplatz sorgen für Bahnstau in Karlsruhe

Die Notbremsung eines Bahnfahrers am Europaplatz sorgt derzeit in der Karlsruher Innenstadt für Beeinträchtigungen im Bahnverkehr in beide Richtungen.

Wie die Polizei auf Nachfrage von ka-news mitteilt, musste gegen 16.10 Uhr eine in Richtung Westen fahrende Bahn eine Notbremsung einleiten. Ursache war ein querender Radfahrer. Ein Fahrgast wurde durch die apbrupte Abbremsung verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass die Störungen zügig behoben werden können.

Aktualisierung, 17.45 Uhr

Wie die Polizei berichtet bog der 53-jähriger Radfahrer von der Hirschstraße nach links in die Kaiserstraße ein, ohne auf die in Richtung Kaiserplatz fahrende Straßenbahn zu achten. Aufgrund der Vollbremsung stürzte eine 59-jährige Frau in der Straßenbahn und verletzte sich leicht. Durch die Notbremsung konnte der Bahnfahrer einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer vermeiden.

Zur selben Zeit, im Bereich Kaiserstraße/Karlstraße fuhr ein Straßenbahnfahrer zu weit über die Haltelinie und streifte dadurch mit einer einbiegenden Straßenbahn. Hierbei wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Es kam dadurch jedoch zu entsprechenden Wartezeiten.

 

 

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen