11  

Karlsruhe Verbotenes Abbiegen mit Folgen: Unbekannte Frau kollidiert mit ihrem Auto mit Straßenbahn und flüchtet

Nach dem Zusammenprall mit einer Straßenbahn in Karlsruhe ist eine unbekannte Frau vom Unfallort geflüchtet. Da es am Donnerstag so schnell passierte, konnten Zeugen das Auto nicht erkennen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die Frau sei auf der Kaiserallee in Richtung Entenfang links unterwegs gewesen und bei Grün verbotenerweise an der Kreuzung Rheinstraße/Nuitstraße abgebogen und dabei mit der fahrenden Straßenbahn kollidiert. Der Sachschaden wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. Der Unbekannten droht nun eine Anzeige wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs. Zeugenhinweise werden an die Verkehrspolizei, Telefon 0721/944840, erbeten.

Der Artikel wurde nachträglich angepasst.

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Berty87
    (403 Beiträge)

    20.10.2018 07:44 Uhr
    Der
    Schaden ist an Was????
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   calamar
    (90 Beiträge)

    22.10.2018 18:22 Uhr
    Diese Frage stellte ich mir auch...
    ...bis ich dann realisiert habe dass die Frau letztendlich nicht zu Fuß sondern in einem Auto unterwegs war. Also es kollidierte nicht die Frau, sondern das von ihr gelenkte Auto mit der StraBa. Schon umständlich...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9950 Beiträge)

    20.10.2018 14:44 Uhr
    !
    An der Bahn.

    Den Schaden am Auto hätte man ja gerne auch begutachtet, aaaaaber ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3527 Beiträge)

    19.10.2018 23:18 Uhr
    Wenn
    man schon verbotswidrig abbiegt sollte man wenigstens den Blick vom Smartphone erheben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9950 Beiträge)

    20.10.2018 14:44 Uhr
    Ach was
    Wenn die Bahn nicht rechtzeitig über die App warnt, ist doch die Bahn selbst schuld!!!!!1111elf
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsrulez
    (337 Beiträge)

    19.10.2018 23:02 Uhr
    am Entenfang....
    Polizeimeldung

    Polizeimeldung:
    Karlsruhe (ots) - Obwohl sie am Donnerstagabend gegen 20 Uhr mit einer Straßenbahn zusammenprallte, ist eine bislang unbekannte Frau geflüchtet. Die Frau war auf der Kaiserallee in Richtung Entenfang unterwegs als sie an der Kreuzung Rheinstraße/ Nuitstraße bei Grün verbotenerweise links abbog. Dort kollidierte sie mit einer in die gleiche Richtung fahrenden Straßenbahn. Die Fahrerin hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro und fuhr davon. Zeugenhinweise werden an die Verkehrspolizei, Telefon 0721 944840, erbeten.

    Sabine Doll, Pressestelle
    Polizeipräsidium Karlsruhe
    Telefon: 0721 666-1111
    E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
    http://www.polizei-bw.de/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   flo-mi
    (420 Beiträge)

    20.10.2018 14:05 Uhr
    Kaiserallee
    An der Stelle, sowie an der Philippstraße kann man immer mal wieder "Spezialisten" beobachten, die verbotenerweise (weißer geradeaus-Pfeil auf blauem Grund) nach links abbiegen. Die meisten haben Glück, dass keine Bahn kommt, aber hier hat es halt mal gekracht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   badesalz
    (474 Beiträge)

    19.10.2018 20:28 Uhr
    Es ist
    wohl so schnell passiert,dass man noch nicht mal sagen kann,wo es passiert ist.Ein guter Ansatz um Zeugen zu finden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9950 Beiträge)

    20.10.2018 14:42 Uhr
    Es wäre doch kein Fehler,
    ... wenn sich auch auf die anderen ca. 1024 gestrigen Straßenbahnunfälle noch Zeugen melden!!!111elf zwinkern

    Wer Zeuge eines Straßenbahnunfalls wurde, weiß ja, wo das passiert ist. Wenn er das nicht mehr weiß, ist er als Zeuge eh unbrauchbar ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svetogor
    (240 Beiträge)

    19.10.2018 17:40 Uhr
    .
    War die Frau nackt? Oder warum haben alle auf die Frau geschaut und nicht auf das Auto?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben