13  

Karlsruhe Unfall am "Oststadt-Kreisel": Auto und Bahn kollidieren - verletzt wurde niemand

Am Mittwochmittag kam es an der runden Kreuzung, an der Ecke Ludwig-Erhard-Allee und Wolfartsweierer Straße, zu einem Unfall zwischen einer Bahn und einem Auto. Offenbar hat der 30-jährige Autofahrer aufgrund der tiefstehenden Sonne das Rotlicht übersehen und ist auf den Gleisen mit einer anfahrenden Bahn kollidiert.

Gegen 14.35 Uhr sind in der Oststadt eine Bahn und ein Auto verunfallt. Das berichtet die Polizei. Weiter heißt es im Bericht, dass es offenbar keine Schwerverletzten gibt. Näheres zum Unfallhergang ist aber nicht bekannt. Die Verkehrsbetriebe rechnen auf den Linien 2, 6, S4, S7 und S8 noch bis 15.20 Uhr mit Verspätungen und Ausfällen.

Bahnunfall am Oststadtkreisel
Bild: Lukas Hiegle

Der Unfall ereignete sich an der als "Oststadt-Kreisel" bekannten runden Kreuzung an der Ecke Ludwig-Erhard-Allee und Wolfartsweierer Straße. Die Stelle fiel schon häufiger durch Unfälle auf. Im vergangenen Jahr wurde dort beispielsweise ein Kleinwagen von einer Bahn mitgeschleift und eingeklemmt. Selbst die Satire-Sendung "extra 3" hat das Bauwerk bereits aufs Korn genommen.

Aktualisierung, 17.30 Uhr

Zu einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw kam es am Mittwochnachmittag auf der Wolfartsweierer Straße in Karlsruhe. Nach den bisherigen Feststellungen war ein 30-jähriger Soldat mit einem Pkw der Bundeswehr gegen 14.35 Uhr auf der Wolfartsweierer Straße stadtauswärts unterwegs und wollte den Oststadtkreisel geradeaus überqueren. Das berichtet die Polizei in einer aktuellen Meldung an die Presse.

"An der Ampelanlage am Andreaskreuz übersah er, vermutlich infolge der tiefstehenden Sonne, das dortige Rotlicht und fuhr über die Gleise. Hier wurde der Pkw von einer gerade aus der Haltestelle anfahrenden Straßenbahn erfasst", so die Polizei weiter. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden wird auf zirka 30.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme kam es laut Polizei zu leichteren Verkehrsbehinderungen.

Mehr zum Thema:

Ciao Chaos: So fahren Sie ohne Krise durch den Oststadt-"Kreisel"

Mehr Autos und oft zu schnell: Blitzer auf der Südtangente lösen deutlich häufiger aus

Gegen das Chaos: Oststadt-"Kreisel" hat jetzt einen neuen Blitzer!

Chaos am Oststadt-"Kreisel": "Das Problem sind die Autofahrer!"

Kreisel-Chaos in der Oststadt: Jetzt soll ein Blitzer helfen

"Horror-Kreisel" in der Oststadt: Wird daraus bald eine normale Kreuzung?

Chaos am Oststadt-"Kreisel": "Der Top-Unfallschwerpunkt in Karlsruhe!"

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   todi01
    (1076 Beiträge)

    08.11.2018 16:29 Uhr
    Das hat mit der Sonne
    gar nichts zu tun, sondern damit, dass von der Wolfartsweierer Straße aus beide Spuren zum Geradeausfahren genutzt werden können und nach Überquerung der beiden B10-Spuren plötzlich auf nur noch eine innere Kreiselspur münden. Und da muss mir auch niemand mit "Krummer Kreuzung" kommen, da werden einfach zwei Spuren ohne Vorwarnung zu einer. Die Linksabbiegerspur beginnt dann zwar schon vor der Bahn-Haltelinie, aber da passt kein Auto hin. Und ... hoppla! ... steht der ortsunkundige Fahrer schon mitten auf den Gleisen und hat dabei vor lauter Chaos die Ampel noch nicht mal wahrgenommen.
    Lösung: Von der rechten Spur der Wolfartsweierer Straße darf nur noch rechts abgebogen werden, geradeaus gehts nur auf der linken Spur.

    Schaut euch das Foto bei https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Chaos-am-Oststadt-Kreisel-Das-Problem-sind-die-Autofahrer;art6066,2063727 an - für mich gehört der Stadt bei jedem Unfall an der Stelle eine Mitschuld.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3546 Beiträge)

    08.11.2018 18:13 Uhr
    Da wird
    gar nichts zusammengeführt. Auf die innere Bahn die dreiviertel rum in die Stuttgarter Strasse führt kann man sich schon VOR der Kurve einordnen. Rechts davon sind dann ebenfalls schon VOR der Kurve die beiden Spuren die in die L-E-Allee durchgehen. Alles gut.
    Das Problem ist, dass die Leute nicht auf die Wegzeiger gucken, da stehts riesig gross drauf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1076 Beiträge)

    09.11.2018 00:16 Uhr
    Dann spiel mal durch,
    was passiert, wenn auf beiden Spuren der Wolfartsweierer Straße Fahrer gleichzeitig losfahren, die beide geradeaus in die Stuttgarter Straße wollen. Wo treffen die aufeinander? Genau da, wo sie eigentlich auf die Ampel achten müssten, aber stattdessen komplett damit beschäftigt sind, sich nicht gegenseitig ins Auto zu fahren. Der von der linken Spur ist nämlich zuerst da und macht sich auf der einen Kreisel-Innenspur breit, und dann kommt ihm plötzlich der andere von rechts, der auf Teufel komm raus reinfährt, weil er sonst auf der B10-Spur im Weg steht. Genau so: https://youtu.be/dp7YM-B4IlM?t=352
    Und dann kommt da eben noch eine Bahn, und schon ist es passiert. Nix "tiefstehende Sonne" oder "Handy", das ist Dummheit der Verkehrsplaner. Die rechte Spur der Wolfartsweierer Straße muss eine reine Rechtsabbiegerspur sein, dann löst sich das Problem an dieser Stelle von allein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1076 Beiträge)

    09.11.2018 00:29 Uhr
    Das ist die Verkehrssimulation
    https://www.youtube.com/watch?v=RtxEZINCpCw
    Nur gibt es in derSimulation von der Wolfartsweierer Straße kommend eine lange vor der Tram-Haltelinie beginnende Linksabbiegerspur, so dass zwei Autos nebeneinander an der Tram-Haltelinie stehen können. In der Praxis ist da nur leider keine Linksabbiegerspur. Man hätte wie in der Simulation einen Teil der Grünfläche wegnehmen müssen, das hat man aber nicht getan, sondern die Linksabbiegerspur erst mitten auf den Straßenbahngleisen bekonnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (663 Beiträge)

    08.11.2018 17:26 Uhr
    Viele Autofahrer sind einfach überfordert, ständig
    am Handy, ein bissle senil (das trifft jeden, ist aber als Autolenker ein Problem) o.ä. Meist sind die Leidtragenden dann Fußgänger, Radfahrer oder andere Autofahrer, die bremsen, ausweichen oder auf ihre Vorfahrt verzichten. Ist bei Straßenbahnen eben schwieriger. Diese Stelle ist sicher knifflig und hat damit eine Art "selektive Wirkung" - wenn mancher Autofahrer bemerkt, dass er dem heutigen Verkehr nicht (mehr) gewachsen ist und das reflektiert, kann das eine segensreiche Wirkung haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (663 Beiträge)

    08.11.2018 14:29 Uhr
    Wenn ich als Radfahrer wegen "tiefstehender
    Sonne" rote Ampeln ignorieren, äh sorry "übersehen" würde, und an Kreuzungen die anderen Verkehrsteilnehmer -die Staba hat er ja auch "übersehen"- wäre ich schwupp-di-wupp im Leichensaal. @Polizei: Bitte nicht jede Ausrede durch Aufnahme in Berichte aufwerten, sondern bei den objektiven Tatsachen bleiben. Hier also z.B. "Autofahrer fährt trotz Ampel-Rotlicht und verursacht Unfall mit Straßenbahn".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3546 Beiträge)

    07.11.2018 23:32 Uhr
    An
    der runden Kreuzung kam es also an einer Ecke zu einem Unfall. Köstlich. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (148 Beiträge)

    07.11.2018 20:59 Uhr
    "tiefstehende Sonne"
    14:45 Uhr?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9959 Beiträge)

    08.11.2018 11:49 Uhr
    !
    Winkel passt, aber tief?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (1140 Beiträge)

    08.11.2018 14:17 Uhr
    Vielleicht hat sie sich ja im Display
    des Handys so unglücklich gespiegelt grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben