Karlsruhe Unfall am Karlstor: 80-Jähriger nach Zusammenstoß mit Bahn tödlich verletzt

Gegen 7.58 Uhr ist es in der Karlstraße auf Höhe des Karlstors zu einem Unfall mit einer Straßenbahn und einem Fußgänger gekommen. Das bestätigt die Karlsruher Polizei auf Nachfrage von ka-news. Der Fußgänger erlag den Verletzungen, die er sich beim Unfall zugezogen hatte.

Nach ersten Informationen war der Fußgänger in das Gleisbett am Karlstor getreten und wurde von einer Bahn erfasst. Nach Auskunft der Karlsruher Polizei dauert die Unfallaufnahme vor Ort derzeit noch an. Wie der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) auf seiner Homepage mitteilt, kann es auf den Linien 2, 3, 4 und 6 zu Verspätungen und Fahrtausfällen kommen. 

Aktualisierung, 10.15 Uhr:

Wie die Karlsruher Polizei in einer Presseinformation berichtet, ist ein 80-jähriger Mann ist am Mittwochmorgen um  8 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Karlstor beim Überqueren der  Bahngleise  von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt  worden. Als der Fußgänger die Bahngleise in Richtung Volksbank  passieren wollte, übersah er dabei die sich nähernde Bahn.

Trotz  sofort eingeleiteter Vollbremsung konnte die Kollision seitens des  Zugführers nicht mehr verhindert werden, so die Polizei. Bei dem Zusammenprall erlitt der Passant schwere Kopfverletzungen, denen er später im Krankenhaus  erlag. Die Verkehrspolizeidirektion Karlsruhe bittet um Ihre Mithilfe: Falls Sie Informationen über den genaueren Unfallhergang haben, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0721/944840.

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen