11  

Karlsruhe Unfall am Kaiserplatz: Umleitungen zwischen Europaplatz und Mühlburger Tor

Wie die Polizei auf Nachfrage von ka-news bestätigt, ist es in der Kaiserstraße gegen 10.37 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Auto gekommen. Pendler mussten sich daraufhin auf auf Umleitungen einstellen.

Der Unfall ereignete sich im Bereich des Kaiserplatzes zwischen der Haltestelle Karlsruhe Europaplatz (Kaiserstraße) und Karlsruhe Mühlburger Tor. Nach ersten Informationen der Polizei kam es zu dem Zusammenstoß, da der Pkw-Fahrer die Bahn bei der Ausfahrt übersehen hatte. Nach Aussage der Polizei wurde niemand verletzt.

Die Linien 1, 2, 3, 6, S1, S11, S2, S5 und S52 werden ab dem Europaplatz über die Karlstraße, Konzerthaus, Tivoli zum Hauptbahnhof umgeleitet, wie der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) auf seiner Homepage mitteilt. Der Streckenabschnitt Mühlburger Tor Richtung Europaplatz ist von der Streckensperrung nicht betroffen. Störungsende ist voraussichtlich um 11.25 Uhr.

Der Artikel wurde aktualisiert.

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   heaven
    (854 Beiträge)

    05.04.2016 12:03 Uhr
    Warum
    melden sich eigentlich bei vielen Artikeln von ka-news die Dudenwächter und Rechtschreibjunkies immer als Erstes und lassen den Oberlehrer "raushängen"?
    Wir sind hier im Südwesten Deutschlands und da redet ein Großteil der Bevölkerung nun mal wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.
    Das dieser Umstand nun mal auch in den Schriftzustand wechseln kann oder der Nüchternheitsgrad des Schreiberlings oder die Anordnung der Schreibfinger etwas zu den Rechtschreib- oder Grammatikfehlern beigetragen hat ist doch wohl zu verschmerzen, schließlich sind wir Alle nicht zu 100% perfekt!
    ...und spätestens seit *nomnomnom* dürfte doch wohl Jeder kapiert haben auf welch' geistigem Niveau man sich hier bewegt zwinkern
    @ka-news: Weiter so! *Daumen hoch*
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Aegypius_Monachus
    (158 Beiträge)

    05.04.2016 12:47 Uhr
    Wenns wennigschtens
    Dialegt wär wärs jo koi Probleem.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4180 Beiträge)

    05.04.2016 12:00 Uhr
    Auf dem Abschnitt kracht es auch alle naslang...
    Da wird die Entlastung durch den Tunnel sich wohl positiv auf die Statistik auswirken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1918 Beiträge)

    05.04.2016 19:10 Uhr
    Werden da nicht weiterhin Bahnen fahren???
    Vielleicht stehen sich da weniger Bahnen unnötiger Weise selber im Weg. In der Folge können die Bahnen an der Stelle mit höherer Geschwindigkeit wo reinkrachen...

    Besser wäre es alle Fernstrecken komplett aus der Stadt raus zu halten nicht nur auf ein Meter von denen jeder einzelne Meter ein paar 100.000 EUR kostet!
    Ohne Heilbronn, Germersheim &Co wäre es heute schon ruhiger!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vector
    (808 Beiträge)

    05.04.2016 19:22 Uhr
    Klar,
    die Bahn kommt ja nach wie vor aus der Karlstrasse und biegt am Europaplatz zum Mühlburger Tor ab. Was auch bedeutet, dass der Tunnel keinen positiven Einfluss auf den Unfallschwerpunkt Karl-/Ecke Amalienstrasse haben wird.
    Wobei ich mir relativ sicher bin, dass der Abschnitt der Karlstrasse vom Karlstor bis zur Akademiestrasse (in nördlicher Fahrtrichtung) in naher Zukunft für Autos dichtgemacht wird. Dann hätte sich das erledigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12031 Beiträge)

    05.04.2016 20:03 Uhr
    !
    Um Gottes Willen! Dann führe ja wieder eine Straßenbahn in einer Fußgängerzone, die man dann ja wieder tieferlegen müsste!!!!111elf

    Die Umweltverbände sind ja schon lange dafür, die Karlstr. wenigsten zwischen Amalien- und Akademiestr. zuzumachen, braucht ja niemand diesen Teil, wie ja schon die Gegenrichtung zeigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   heaven
    (854 Beiträge)

    05.04.2016 12:15 Uhr
    ...laufen
    eigentlich schon Wetten wann es der erste Autofahrer bis in den Tunnel schafft? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1918 Beiträge)

    05.04.2016 19:15 Uhr
    Bei der Ka-Verkehrsführung wundert mich sowieso nix
    Außerdem verschwinden die fetten, schweren und lange Zügen sowieso nur auf einem winzigen Stückchen im Stadtgebiet und das zu einem unanständig hohen Preis und einem behinderden Baustellenjahrzehnt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4180 Beiträge)

    05.04.2016 12:47 Uhr
    Bis in den Tunnel...
    ...wird es wohl keiner schaffen. Aber ein bisschen die Rampe runterrütteln bevor die Karre dann hängen bleibt werden sich sicher ein paar nicht nehmen lassen. Ich denke, wir werden da "das erste Mal" noch vor Inbetriebnahme erleben...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1684 Beiträge)

    05.04.2016 11:14 Uhr
    "um 10.37 Uhr gegen 10.37 Uhr"
    Jawoll grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.