15  

Karlsruhe Straßenbahnunfall in Oberreut: 50-Jährige biegt bei Rot ab

Bei einem Straßenbahnunfall in Oberreut ist eine Frau schwer verletzt worden. Dies teilte die Polizei mit. Die Frau hatte offenbar ein Rotlicht missachtet. Die schwer verletzte Frau musste von der Feuerwehr aus dem demolierten Fahrzeug befreit werden und wird nun im Krankenhaus behandelt.

Derzeit kommt es wegen des Unfalls zu Behinderungen im Verkehr der Linie 1.

Aktualisierung 16.50 Uhr: Bahnverkehr läuft wieder

Laut den Verkehrsmeldungen der Karlsruher Verkehrsbetriebe läuft der Verkehr auf der Linie 1 wieder normal.

Aktualisierung 17. Juli

Wie die Polizei mitteilt, erlitt bei dem Unfall eine 50 Jahre alte Autofahrerin schwere Verletzungen. Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 15.15 Uhr. Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes war die Frau auf der Otto-Wels-Straße unterwegs und hatte beim Linksabbiegen in die Rudolf-Breitscheid-Straße das für sie geltende Rotlicht nicht beachtet. Hierdurch wurde ihr Pkw trotz einer Notbremsung mit solcher Wucht von einer in Richtung Europahalle fahrenden Tram der Linie 1 erfasst, dass sich an dem Pkw die Türen nicht mehr öffnen ließen.

Nach ihrer Befreiung durch die Feuerwehr wurde die Verletzte vom Notarzt erstversorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. An dem Pkw entstand Totalschaden; insgesamt dürfte sich der entstandene Sachschaden auf rund 25.000 Euro belaufen. Der Fahrzeug- und Straßenbahnverkehr mussten bis gegen 16.35 Uhr im Bereich der Unfallstelle gesperrt werden.

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen