17  

Karlsruhe PKW fährt in Straßenbahn: Unfall in der Karlstraße

Wie die Polizei auf Nachfrage von ka-news bestätigt, ist es in der Karlstraße, in Fahrtrichtung Europaplatz zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem PKW gekommen. Die Gleise sind aktuell blockiert, die betroffenen Linien müssen eine Umleitung fahren.

Wie die KVV auf ihrer Internetseite berichten, fahren die Linien 2, 3, 4 und 6 eine Umleitung. Während die Linien 2 und 3 über den Weinbrennerplatz zur Kaiserallee fahren, wird die Linie 4 ab der Mathystraße zum Konzerthaus geführt, wo sie dann als Linie 6 zur Schillerstraße weiterfährt.

Zum genauen Unfallhergang und zur Dauer der Sperrung kann die Polizei derzeit noch keine Angaben machen. Die KVV rechnet mit einem Störungsende um 18.15 Uhr.

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (17)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   GrummelBummel
    (6 Beiträge)

    13.05.2016 13:27 Uhr
    Drecks Aitofahrer
    Am besten gleich alle Autos verbannen👍
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10905 Beiträge)

    13.05.2016 08:39 Uhr
    Und was war das für ein Unfall
    der gegen 16.00 in der westlichen Kaiserstrasse war,weshalb keine Bahnen zwischen Mühlburger Tor und dem Europaplatz fahren konnte?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lotrebor
    (166 Beiträge)

    12.05.2016 19:25 Uhr
    Räumungsverkauf
    bei von Beck? Sowas...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lotrebor
    (166 Beiträge)

    12.05.2016 19:24 Uhr
    Lass mich raten,
    Linksabbiegen in die Amalienstrasse. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1918 Beiträge)

    12.05.2016 22:02 Uhr
    Trozt dieser super Verkehrsführung umd ständigen Behinderungen durch Bahnen
    Die Germersheimer müssen ja genauso wie Heilbronner Eilzüge mitten durch Karlsruhe, muss man eben einen Haufen Geduld aufbringen und sich an die KVV-getreuen Verkehrsvorgaben halten. Auch wenn man vor lauter gelben Wänden keine Bahn mehr sieht zwinkern So richtig verstanden?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   janh
    (455 Beiträge)

    13.05.2016 12:22 Uhr
    udoh wurde halt verflucht
    und begegnet deshalb entgegen aller statistischen Wahrscheinlichkeiten nur Heilbronner und Germersheimer Bahnen - wenn man alle Linien außer der 8 zusammenzählt, kommt man auf 10 Linien (ca. 120 Fahrten/h) in der Innenstadt - davon sind 6 Stück reine innerstädtische Straßenbahnen, weitere 3 Stück (S1/11, S2, S5) effektiv Straßenbahnen, die teilweise einfach über die Stadtgrenze weiterfahren, und zusammengenommen bestenfalls eine tendenzielle reine Regionallinie (S4/41/51/52 - zusammengezählt sind das 6 - 7 Fahrten pro Stunde und Richtung) - aber selbst die kann man ja auch innerstädtisch nutzen, wenn man gerade in die entsprechende Richtung unterwegs ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   armeshundele
    (523 Beiträge)

    12.05.2016 22:48 Uhr
    Gegenfrage
    Wiso fährt ein PKW vermutlich mit einem einzigen Fahrgast auf der Karlstrasse und behindert Hunderte Von Bahnfahrern.
    Es gibt keine automatische Vorfahrt für Autos.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1918 Beiträge)

    13.05.2016 09:42 Uhr
    schon dreist wie immer behauptet wird, dass immer 1000 Leute in Bahn sitzen äh stehten
    Zur Rushhour mag das sein - dann warten aber auch ne ganze anderer Verkehrsteilnehmer bis das Bähnle nach "alles auf rot" irgendwann so langsam in die Pötte kommt.

    ABER: selbst Leerfahrten, rein/raus ins Depot (arme Anwohner) nehmen sich ihre Vorfahrt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NeoTiger
    (725 Beiträge)

    13.05.2016 10:16 Uhr
    Ich bin mir ziemlich sicher
    ... dass er es nicht aus boshafter Absicht getan hat. Schließlich kostet ihn der Unfall genauso Geld.

    Und solange wir die genauen Umstände nicht kennen, ist es auch sinnfrei über die Schuldfrage zu spekulieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lotrebor
    (166 Beiträge)

    13.05.2016 14:17 Uhr
    Natürlich
    baut keiner absichtlich einen Unfall. Aber bei Unfällen zwischen Bahn und Auto ist die Schuldfrage im allgemeinen schnell geklärt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.