Karlsruhe Nach Kollision mit Stadtbahn: 87-jähriger Radfahrer stirbt an Unfallfolgen

An der Stadtbahnhaltestelle Dammerstock hat es einen Unfall gegeben, das teilt die Polizei in einer Eilmeldung mit. Ein Radfahrer soll nach ersten Informationen mit einer Bahn zusammengestoßen sein.

+++ Aktualisierung 14. Januar, 7.30 Uhr +++

Wie die Polizei noch am Montagabend mitgeteilt hat, ist der 87 Jahre alte Radfahrer an den Folgen des Unfalls im Krankenhaus verstorben. 

Nach den bisherigen Erkenntnissen wollte der 87-Jährige gegen 14.40 Uhr die Schienen an einem Übergang nahe der Haltestelle Dammerstock überqueren. Dabei übersah er aber offenbar das Rotlicht der Ampel und fuhr ohne den Schienenverkehr zu achten in den Gleisbereich ein.

"Der 45-jährige Fahrer einer aus Richtung Hauptbahnhof herannahenden Stadtbahn der Linie S1/11 versuchte noch zu bremsen, konnte einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer jedoch nicht mehr verhindern", schreibt die Polizei in ihren Bericht. Bei der Kollision erlitt der 87-jährige Radfahrer schwerste Verletzungen, an denen er trotz umgehend eingeleiteter Rettungsmaßnahmen kurz darauf im Krankenhaus verstarb.

16.11 Uhr

Wie der KVV auf Twitter mitteilt, ist die Störung an der Bahnhaltestelle mittlerweile wieder aufgehoben.

Bild: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

15.23 Uhr

Der Radfahrer wurde dabei laut Polizei verletzt. Der Bahnverkehr der Linien S1 und S11 in beiden Richtungen ist durch den Unfall gestört, schreibt der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) auf Twitter. Ein Busnotverkehr sei eingerichtet.

Weitere Informationen folgen, sobald diese vorliegen. 

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen