25  

Karlsruhe "Mord" an VBK-Pappfigur: Nicht kopflos über die Gleise?

Huch, hat da jemand den Kopf verloren? Mit ihrer neuen Präventionskampagne wollen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) auf die Gefahren von Unfällen mit S-Bahnen aufmerksam machen. Lebensgroße Pappfiguren mahnen vor dem unachtsamen Passieren der Gleise - so auch an der Haltstelle Tullastraße. Doch seit gestern ist der junge Mann aus Pappe hier nicht nur gedankenlos, sondern auch kopflos unterwegs: Ein Unbekannter beging in der Nacht auf Dienstag "Papp-Mord" und enthauptete den Papier-Aufsteller. Für die VBK ein überraschender Angriff aus dem Hinterhalt.

Wetterbeständig seien die Pappfiguren, die zur Prävention vor Unfällen mit Straßenbahnen an einzelnen Haltestellen in Karlsruhe aufgestellt wurden, bestätigen die VBK auf Anfrage von ka-news. Bei der Herstellung sei darauf geachtet worden, dass sich das Material trotz relativ günstigem Preis bei Wind und Wetter halte - gegen Vandalismus sind die Personen-Attrappen jedoch offensichtlich nicht gewappnet.

VBK stellt neue Pappfigur auf

Das bestätigte sich am Dienstag: Ein Aufsteller an der Tullastraße wurde von einem ka-Reporter kopflos aufgefunden - der Pappfigur wohl nachts der Kopf abgerissen. Für den Verkehrsverbund ist die Zerstörungswut ein überraschender Angriff aus dem Hinterhalt: "Die Kampagne kommt bei Fahrgästen und Passanten gut an - negative Äußerungen sind uns noch nicht zu Ohren gekommen", so ein Sprecher. Für Sachbeschädigung fehle den Verantwortlichen jedes Verständnis. In der Hoffnung, dass der Täter nicht ein zweites Mal "Papp-Mord" begeht, wollen die VBK in Kürze eine neue Figur an der Tullastraße aufbauen: "Die Aufsteller sind in ausreichender Zahl produziert worden, also werden diese bei Beschädigung auch umgehend ersetzt", betont der VBK-Sprecher.

Mit der neuesten Präventionskampagne wollen die VBK auf die Gefahren beim Bedienen von Handys während des Überquerens eines Bahnübergangs aufmerksam machen. Mit einem lebensgroßen Pappaufsteller wird vielerorts in Karlsruhe der abgelenkte junge Mensch symbolisiert, der gedankenlos auf die Gleise läuft und wenig später als weißes Strichmännchen auf dem Überweg liegt.

Mehr zum Thema Straßenbahnunfälle:

VBK-Kampagne: Pappfiguren an Haltestellen sollen vorbeugen

Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: VBK beraten Unfallprävention

Mehr zu Straßenbahnunfällen in Karlsruhe finden Sie hier

Tödlicher Stadtbahnunfall: Elternbeiräte fordern schon lange mehr Sicherheit

Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Was dagegen tun?

Ideensammlung "Wie kann man Zusammenstöße von Fußgängern und Straßenbahnen verhindern?"

Straßenbahnunfälle verhindern: Karlsruher startet Online-Ideensammlung

Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Stadträte warten weiter auf 10-Jahres-Statistik

Karlsruher Unfall-Statistik 2012: Mehr Verkehrstote und Straßenbahnunfälle

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (25)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   felino
    (330 Beiträge)

    02.10.2013 21:40 Uhr
    och...
    der arme....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smallwood
    (1499 Beiträge)

    02.10.2013 19:41 Uhr
    wahrscheinlich hat ka-news da selbst hand angelegt, ..
    ...des artikels wegen. die überschrift dazu entsprang bestimmt beim bild-zeitung lesen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wuehlmaus
    (3488 Beiträge)

    02.10.2013 18:37 Uhr
    Besser die Pappfiguren sind Opfer, als echte Menschen
    Vielleicht sollte man mehr in der Oststadt verteilen, damit sie wieder sicherer wird?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6736 Beiträge)

    02.10.2013 16:32 Uhr
    Tja, ....
    "Die Kampagne kommt bei Fahrgästen und Passanten gut an - negative Äußerungen sind uns noch nicht zu Ohren gekommen", so ein Sprecher. Für Sachbeschädigung fehle den Verantwortlichen jedes Verständnis"

    Klare Sache, es wurden die Falschen befragt. Man hätte die befragen sollen, die die "Pappköpfe" weggetragen haben. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    02.10.2013 13:49 Uhr
    Die Law and Order Fraktion
    lehnt Sachbeschädigung grundsätzlich ab.

    Aber lachen musst ich trotzdem. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haymaug4
    (584 Beiträge)

    02.10.2013 12:50 Uhr
    Schwachsinn
    Das ist doch Schwachsinn pur !
    Was sollen diese Pappfiguren bringen ?
    Das ist doch wieder eine Geldverbrennungsanlage, jeden Tag neue Pappfiguren aufstellen,und im Dezember dann dafür wieder die Fahrpreise erhöhen !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (513 Beiträge)

    02.10.2013 13:05 Uhr
    Man kann ja
    die Pappfiguren aus recycleten Fahrscheinen herstellen. Vielleicht bleiben dann die Preise stabil.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4077 Beiträge)

    02.10.2013 09:44 Uhr
    Die Dinger wurden an einem Freitag aufgestellt...
    ...und schon am Sonntag war der am Mühlburger Tor beschädigt und der am Durlacher Tor schon ganz weg. Nur der an der Tullastraße war noch komplett.
    Die Nachricht ist eher die, dass der an der Tullastraße so lange gehalten hat und nicht, dass da eine Figur beschädigt wurde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9750 Beiträge)

    02.10.2013 10:42 Uhr
    Stimmt
    Der am Mühlburger Tor verschwindet in regelmässigen Abständen und ist dann am nächsten Tag wieder da.
    Sammelt die jemand? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4077 Beiträge)

    02.10.2013 10:47 Uhr
    Wahrscheinlich bekommen die Fahrer...
    ...die morgens als erste auf die Linie gehen einen Ersatzpappheimer mit, den sie dann beim ersten Halt gleich montieren müssen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.