61  

Karlsruhe Falsche Weiche: 60.000 Euro Sachschaden bei Straßenbahnunfall

Zu einem Straßenbahnunfall mit hohem Sachschaden kam es am Dienstagabend gegen 21 Uhr auf der Haid-und-Neu-Straße. Wegen einer falsch gestellten Weiche stießen zwei Straßenbahnen zusammen. Verletzt wurde niemand.

Nach Polizeiangaben fuhr ein Straßenbahnfahrer auf der Haid-und-Neu-Straße stadtauswärts und wollte an der Tullastraße rechts in diese zum Betriebshof abbiegen. Aus bislang noch unbekannter Ursache stand die Weiche jedoch auf Geradeausfahrt, so dass er mit einer Straßenbahn zusammenstieß, die gerade aus der Tullastraße nach links auf die Haid-und-Neu-Staße einbog.

Durch den Zusammenstoß wurde die zweite Straßenbahn aus den Gleisen gehoben und prallte gegen die Hinweistafel einer Haltestelle. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste in den Wagen. Es wurde niemand verletzt. An den beiden Straßenbahnen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 60.000 Euro.

Bis die Einsatzkräfte die Straßenbahn bergen und wieder in die Gleise setzen konnten, mußte die Haid-und-Neu-Straße stadteinwärts und der Straßenbahnverkehr für beide Richtungen bis 24 Uhr gesperrt werden. Ob ein Fehlverhalten der Straßenbahnfahrer oder ein technischer Defekt zum Zusammenstoß geführt hat, muss noch ermittelt werden. Nach derzeitigem Erkenntnissen hatten beide Fahrer Freisignal für ihre Fahrt.

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen