10  

Karlsruhe Entenfang: Auto prallt in Straßenbahn - Bahnverkehr gestört

Ein Sachschaden von rund 13.500 Euro sowie gut 20-minütige Behinderungen des stadteinwärts führenden Straßenbahnverkehrs waren am Mittwochmorgen die Folgen eines Unfalles am Entenfang, wie die Polizei Karlsruhe berichtet. Der Unfall war auch der Grund für Verspätungen und Fahrtausfällen, zu denen es am Morgen kam. Die Straßenbahnlinien wurden zeitweise über die Haltestelle "Kühler Krug" umgeleitet.

Nach Polizeiangaben hatte gegen 6.40 Uhr ein 46 Jahre alter Pkw-Lenker von der Weinbrennerstraße zunächst nach rechts auf die Rheinstraße und dann in Richtung Hardtstraße abbiegen wollen.

Allerdings übersah er die Vorfahrt eines 21-Jährigen, so dass es zum Zusammenprall mit dessen Fahrzeug kam, so die Polizei. In der Folge geriet der Wagen des Verursachers in den Haltestellenbereich und prallte hier noch leicht gegen eine in Richtung Daxlanden fahrende Bahn der Linie 6. Verletzt wurde niemand. Allerdings mussten beide Pkw abgeschleppt werden.

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    18.09.2013 21:02 Uhr
    Wozu...
    ...ist das Alter der Fahrer für den Unfallhergang relevant? Und daß es Fahrer männlichen Geschlechts waren? Auch Frauen bauen Unfälle!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7575 Beiträge)

    18.09.2013 20:16 Uhr
    Wie jetzt? Ein Straba-Unfall und kein Raub oder Einbruch.
    Na endlich wieder die normale Berichterstattung und keine Pressekodexzensierte.

    Wurde ja neulich so erwähnt von jemand.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    18.09.2013 17:17 Uhr
    Haha,
    er ÜBERSAH die Vorfahrt des Verkehrs auf der Rheinstrasse.

    Vollkommen logisch, man kommt aus der Weinbrennerstrasse (Tempo 30), muss dann über ein baulich abgesetztes Pflaster, will in eine dreispurige Strasse einbiegen und meint dann man hätte Vorfahrt?
    War ja noch Glück, dass der nicht links abgebogen ist... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9903 Beiträge)

    18.09.2013 15:13 Uhr
    Bestimmt
    heisst es jetzt wieder,die Straba sei an allem schuld und es werden dann wieder Kommissionen eingesetzt,die prüfen soll,was man dagegen tun kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3882 Beiträge)

    18.09.2013 15:47 Uhr
    die Straßenbahn ist an allem Schuld
    wenn nicht dann die grünen Zausel..

    Ich fordere die Todestrafe für die Straßenbahn und anschließende Abschiebung!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (4187 Beiträge)

    18.09.2013 15:46 Uhr
    So ist es!
    Was hat die auch da rumzustehen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    18.09.2013 21:11 Uhr
    Mit Tunnel...
    ...wäre das nicht passiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11079 Beiträge)

    18.09.2013 22:53 Uhr
    !
    Dann wäre das Auto in die Tunnelrampe oder so geschubst worden. Bis man es dann da wieder rausgekratzt hätte ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    19.09.2013 01:11 Uhr
    Dann...
    ...halt noch gescheite Betonbaken hin wie bei Autobahnbaustellen, damit auch sowas nicht passiert!

    Und damit keiner mehr die "Vorfahrt übersieht" (passiert öfter mal beim einbiegen in eine zweispurige Hauptstraße) sollten die Verkehrszeichen blinken und mit akustischen Warnhinweisen untermauert werden.

    Für manche wäre auch ein Besuch beim Augenarzt angebracht, so viel wie die "übersehen". Trivia: Mit besseren Augenärzten wäre das nicht passiert! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (450 Beiträge)

    19.09.2013 20:33 Uhr
    Oder gleich
    eine Schwebebahn / Magnetschwebebahn bauen. Mit eigener Trasse quer durch und über Karlsruhe versteht sich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.