20  

Karlsruhe An selber Stelle: Zwei Bahnunfälle am Europaplatz

Im Bereich des Europaplatzes ist es am Freitagmorgen zu zwei Unfällen an derselben Stelle gekommen. An der Ecke Karl- und Amalienstraße wollten Autofahrer trotz eindeutiger Beschilderung verbotenerweise nach links in die Amalienstraße abbiegen.

Um kurz nach 8 Uhr, missachtete eine vom Karlstor kommende 30 Jahre alte Pkw-Lenkerin die Verkehrszeichen und  prallte mit einer in Richtung Europaplatz fahrenden Bahn der Linie 4 zusammen. Der entstandene Sachschaden von zusammen etwa 1.500 Euro hielt sich laut Polizei in Grenzen. Allerdings war der Bahnverkehr in Richtung Norden für zirka 25 Minuten unterbrochen.

Gegen 9.25 Uhr kam es an derselben Stelle zu einem zweiten Unfall: Ein 73 Jahre alter Lenker zwang mit seinem Abbiegemanöver den Fahrer einer Bahn der Linie 2 zu einer Vollbremsung. Dank dieser konnte ein Zusammenprall zwar verhindert werden, zwei in der Bahn mitfahrende Frauen kamen aber zu Fall und erlitten offenbar leichte Verletzungen. Zu ihrer Versorgung war die Besatzung eines Rettungswagens im Einsatz. Diesmal war der Bahnverkehr in Richtung Europaplatz für etwa 20 Minuten blockiert.

Mehr zum Thema

Unfall an der Tullastraße: Lkw übersieht Bahn

Straßenbahnunfall am Gottesauer Platz - 25-Jähriger schwer verletzt

Unfall in Oststadt: 20-Jähriger von Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Ist Bahnfahren gefährlich?

Straßenbahnunfall in Karlstraße: Bahnen stoßen zusammen - 12 Verletzte

Polizei-Großeinsatz: Fiat-Fahrer schlittert auf Bahngleise

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen