Karlsruhe 2.500 Euro Sachschaden: Auto kollidiert mit Straßenbahn

Aus bisher unbekannten Gründen kam am Sonntag, um 19.15 Uhr, ein 46-jähriger Autofahrer von der Fahrbahn ab und prallte dort, an der Einmündung Philippstraße, gegen eine Straßenbahn. An der Bahn entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen "gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" rechnen.

Beim Zusammenstoß eines Fahrzeugs mit einer Straßenbahn in der Karlsruher Innenstadt wurde am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr ein Fahrgast in der Bahn leicht verletzt.

Ein 46-jähriger Autofahrer fuhr auf der Kaiserallee in westliche Richtung, wo er in Nähe der Einmündung Philippstraße aus unklaren Gründen nach links von der Fahrbahn abkam und dort mit einer Tram kollidierte. An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

Die Unfallstelle war gegen 20.25 Uhr wieder geräumt. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen war es nicht gekommen. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen