Der Straßenbahnfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, so dass der Bahnwagen mit der Fahrerseite des Autos zusammenstieß und das Fahrzeug noch mehrere Meter vor sich her schob. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den Fahrer sowie seinen 57-jährigen Beifahrer aus dem Wrack. Per Krankenwagen und Rettungshubschrauber wurden beide ins Krankenhaus gebracht.

Der Straßenbahnverkehr musste zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Laut Polizeiangaben entstand ein Gesamtschaden von geschätzt 80.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren