"Eine bunte Mischung aus Tradition und Modernem", versprach Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz im Rahmen des Pressegesprächs. Neue Fahrgeschäfte, wie die Wildwasserbahn "Poseidon", "Booster Maxxx"oder die Riesenschaukel "Best XXL" wechseln sich ab mit "alten Klassikern" wie die "Wilde Maus", Kettenkarussell oder Riesenrad, das bis vor einer Woche noch am Karlsruher Schloss gestanden hat. Insgesamt laden wieder 90 Attraktionen zum Besuch ein.

Zünftig einkehren beim "Metzgerwirt"

Richtig innovativ wird es im Jubiläumsjahr in Sachen Gastronomie: Weg vom klassischen Festzelt, hinein in die liebevoll geschmückte Almhütte - zukünftig wird man auf der Mess' beim "Metzgerwirt" einkehren. Hinter dem Konzept "Zum Metzgerwirt" steht Andreas Ludwig, der in Karlsruhe bereits mit dem "Skandi-Dorf" für Begeisterung sorgte. Über 40 Gerichte, vom frischen Spargel aus der Region bis hin zu Tafelspitz, Spanferkel oder "Saure Nierle", dazu Tagesangebote und Mittagstisch - das Angebot kann sich durchaus sehen lassen. Die neue Location kann das auch: Im Holzhüttenstil, mit mehrstöckigen Anbauten, Terrasse, Biergarten und Balkon kann hier während der Frühjahrsmess' gefeiert werden. Täglich spielen Bands - wie die Fetzentaler, Reset, die Schäfer oder die Wilden Engel - der Eintritt ins Festzelt ist, wie auch auf der gesamten Mess', wie immer frei.

Hochseil-Akrobatik und Zweirad-Stunts

Ein ganz besonderes Geschenk zum 300. Mess'-Geburtstag ist die Hochseilshow von Falko Traber. Mit dem Motorrad geht es zweimal täglich - um 18.30 und um 20 Uhr - mit dem Motorrad auf zwölf Metern Höhe einmal quer über den Messplatz. Und unter dem Motto "ganz schön Drais" wird auch das Fahrrad bei der spektakulären Hochseilshow eine nicht unwichtige Rolle spielen.

Für jeden etwas

Familientag, Seniorentag, Studententag, "Ladies' Day" - die Frühjahrsmess' will heute mehr denn je alle Generationen und alle sozialen Schichten ansprechen. "Da der Eintritt frei ist, können hier auch Familien relativ günstig viel erleben", bestätigt Bürgermeisterin Luczak-Schwarz, die selbst ein großer Fan der Mess' ist. Gerade am Familientag, dem 8. Juni, locken Ermäßigungen bis zu 50 Prozent - auch auf den Fahrgeschäften. Zum Studententag gibt es die Maß Bier beim "Metzgerwirt" für fünf Euro und ab 18 Uhr legt ein DJ auf. Der Seniorentag lockt mit Maßkrugschieben und nostalgischer Musik und zum "Ladies' Day" gibt es das Glas Sekt für zwei Euro.

Zehn Kinderfahrgeschäfte, Verkaufsstände, die Kleinigkeiten von Schmuck bis Handyzubehör anbieten, Los- und Schießbuden, schatzsuchen, Paintball oder "Hau den Lukas" und nicht zuletzt die Fahrgeschäfte wie Autoscooter, "Break Dance" oder "Devil Rock" sorgen vom 2. bis 12. Juni für beste Unterhaltung auf dem Messplatz an der Durlacher Allee.

Eröffnet wird die Mess' am Freitag, 2. Juni, um 19 Uhr mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Michael Obert, danach rocken die Fetzentaler aus Österreich die Bühne. Die Geschäfte öffnen am Freitag aber schon um 16 Uhr. Ansonsten ist die Frühjahrsmess' unter der Woche von 14 bis 24 Uhr, sonn- und feiertags von 12 bis 24 Uhr geöffnet. Den Abschluss bildet wie immer am Montag, 12. Juni, das große Musikfeuerwerk, das heuer - zum 300. Geburtstag - noch ein bisschen opulenter ausfallen soll.

 
Mehr zum Thema fruehjahrsmess-karlsruhe: Frühjahrsmess' Karlsruhe