30  

Karlsruhe Sternsinger in der Fächerstadt: Zum Dreikönigstag werden wieder die Häuser gesegnet - damals wie heute

Die Tradition der Sternsinger stammt wohl aus dem 16. Jahrhundert, 1959 wurde die erste Aktion in Deutschland vor allem von katholischen Gemeinden organisiert. Kinder und Jugendliche verkleiden sich als die Heiligen Drei Könige, ziehen von Haus zu Haus und sammeln Spenden. Das war auch früher in Karlsruhe so, wie ein Blick ins Stadtarchiv zeigt.

Drei Buchstaben und die Jahreszahl über dem Türrahmen - und das Haus ist gesegnet. Auch in diesem Jahr werden die Sternsinger wieder in der Fächerstadt und der Region unterwegs sein, und mit gesegneter Kreide "20*C+M+B-19" an den Balken über dem Hauseingang schreiben. "Christus mansionem benedicat" - dafür stehen die drei Buchstaben. Auch in Karlsruhe haben die jungen Sternsinger am Dreikönigstag eine Tradition. 

Sternsinger Karlsruhe
1956: Vier Sternsinger mit Stern und Spendenkassette in der Hand. | Bild: Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A 3 164/5/16

Vor über 60 Jahren, 1958, gab es diese Aktion der Herz-Jesu-Gemeinde. Die Sternsinger sind in einem Fabrikationsbetrieb zu Besuch und singen. 

Sternsinger Karlsruhe
1958: Vier Sternsinger in einem Fabrikationsbetrieb singend. | Bild: Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A5/1/2/16

Anfang der 60er Jahre lag Schnee auf den Straßen in der Fächerstadt. Diese drei Sternsinger sind noch am Abend unterwegs. 

Sternsinger Karlsruhe
1963: Drei als Könige verkleidete Kinder und Jugendliche sind in Karlsruhe unterwegs. | Bild: Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A10/2/3/33A

Traditionell ist einer der Sterndeuter als "Mohr" verkleidet. Das war auch 1966 so. Hier haben die "Heiligen Drei Könige" auch einen Sternträger dabei. 

Sternsinger Karlsruhe
1966: Diese drei Sternsinger sind von der Gemeinde St. Stephan. Sie haben einen Sternträger dabei. | Bild: Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A13/2/4/34

Die Sternsinger vor einer Kirchenpforte 1967 in Karlsruhe. 

Sternsinger Karlsruhe
1967: Am Dreikönigstag sind die Sternsinger in Karlsruhe unterwegs. Sie stehen vor einem Kirchenportal und singen. | Bild: Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A14/2/3/1

Nicht nur vor der Kirche stehen die Sternsinger und sagen ein Gedicht oder Gebet auf oder Singen. Hier gaben sie eine Privatvorstellung. 

Sternsinger Karlsruhe
1972: Kindergruppe aus den Heiligen Drei Königen, einem Kind mit Stern und einem Kind mit Flöte während eines Auftritts in einem Wohnzimmer. | Bild: Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A23/03/2/9

1974 waren vier Geschwister in der Setzerei als Sternsinger zu Besuch. 

Sternsinger Karlsruhe
1974: Die Geschwister Wolfgang, Johanna, Dorothea und Irmgard während ihres Auftritts als Drei Könige in der Setzerei der Badischen Neuesten Nachrichten. Links das Ehepaar Kraft singend und mit Laute die Kinder begleitend. Im Hintergrund Angehörige der Setzerei | Bild: Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A27/02/3/42

Eine große Gruppe Kinder ist 1981 als Sternsinger unterwegs um Spendengelder zu sammeln und um den Segen an den Türrahmen zu schreiben. 

Sternsinger Karlsruhe
1981: Kindergruppe von Sternsingern vor einem Christbaum. | Bild: Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A41/2/5/33

Bis heute gibt es immer noch Sternsinger in Karlsruhe und Umgebung. Sie sammeln Spenden für den guten Zweck. 

Am 4. Januar 2019 empfing Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup eine Gruppe von Sternsingern im Rathaus. 

Mehr zum Thema
Es war einmal in Karlsruhe | ka-news.de: Alte Seifenfabriken und Milchzentralen oder Eindrücken von der Kaiserstraße aus den 50er Jahren - in der Serie "Es war einmal" nimmt ka-news seine Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Hier finden Sie Gespräche mit Zeitzeugen und Impressionen aus der über 300-jährigen Geschichte der Fächerstadt.

Haben Sie eine Anregung, Fragen zu einem alten Gebäude oder können uns etwas über das frühere Karlsruhe erzählen? Dann schreiben Sie uns per Mail oder per ka-Reporter-Formular. Wir freuen uns auf Ihre Geschichten!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (30)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mili
    (1118 Beiträge)

    08.01.2019 10:09 Uhr
    Sternsinger ist doch viel zu gefährlich in der heutigen Zeit
    Mit Bargeld nachts durch die Straßen gehen und dann noch einen stark Pigmentierten dabei haben.
    Purer Leichtsinn. Wenn dann nur im Stadtzentrum, da ist's sicher. EOM
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (4919 Beiträge)

    07.01.2019 17:30 Uhr
    Eine schöne Tradition
    aber warum gibt es keine aktuelleren Bilder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barrosa
    (27 Beiträge)

    08.01.2019 07:30 Uhr
    Weil das Stadtarchiv...
    ... nicht mehr hergibt @malerdoerfler und weil es eben ein kleiner Rückblick sein sollte. Zudem habe ich im Archiv von ka-news nur Bilder der Sternsinger von 2017 und aktuell aus dem Rathaus gefunden. Nächstes Jahr dann wieder grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    06.01.2019 22:26 Uhr
    Die sollen
    lieber mal die Baumarbeiter schicken die bei uns seit Mittwochmorgen 0700 ein Parkverbot über fünf Parkplätze ausgeschildert haben wegen angeblicher Arbeiten. Kein Mensch ward gesehen. Morgen früh kommen sie dann an und wundern sich wenn zugeparkt ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winston_Smith
    (482 Beiträge)

    07.01.2019 19:28 Uhr
    War bei uns im Spätsommer so
    Die Schilder wurden mehrmals aktualisiert - über Wochen. Irgendwann war SIE dann da, hat in Personalunion nicht nur den LKW mit seiner Hebebühne gefahren und bedient, sondern auch die Bäume geschnitten. Aus Dresden, glaube ich mich anhand des Firmenschilds zu entsinnen.
    Die Frau war schon beeindruckend.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (419 Beiträge)

    07.01.2019 08:04 Uhr
    Wer ist "die" ...
    ... und soll die Arbeiter schicken, die Kirche oder einer der Sternsinger? Synapsen irgendwie falsch verknüpft ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    07.01.2019 14:39 Uhr
    Ist
    mir vollkommen wurscht wer die schickt, hauptsache sie machen endlich ihren Job.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (585 Beiträge)

    06.01.2019 17:44 Uhr
    Den Schwarzen hab
    ich schon seit ein paar Jahren nicht mehr gesehen, weiß jemand wo der steckt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MaryCarefree
    (476 Beiträge)

    06.01.2019 19:50 Uhr
    Den hab ich schon angesprochen...
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Weichei
    (207 Beiträge)

    06.01.2019 18:01 Uhr
    Der ist
    nach Afrika geflohen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: