33  

Karlsruhe Kombilösung am Marktplatz: Reste der Konkordienkirche geborgen

Nachdem beim Abbau des Ludwigsbrunnens Überreste des einst plätschernden Vorgängers gefunden wurden, stellte man nun abermals Bauüberbleibsel während des Umbaus auf dem Karlsruher Marktplatz sicher: Neben der Pyramide bargen Mitarbeiter der Kasig Fundamentreste der 1719 errichteten Konkordienkirche. Was mit den Fundstücken geschehen soll, ist bislang unklar.

Denkbar ist, dass die Überbleibsel der 1807 wieder abgerissenen Kirche zu einem späteren Zeitpunkt in einem Museum gezeigt werden, das geht aus einer Pressemitteilung der Kasig hervor. Eventuell wolle man die Fundamentreste als ein besonderes Schmankerl aber auch in der künftigen unterirdischen Haltestelle Marktplatz ausstellen.

Der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup zeigte sich am Montag erfreut über die Aktion, die auf seinen Wunsch zustande kam: "Karlsruhe hat aufgrund seiner noch jungen Geschichte nur sehr wenige alte Zeugen der Vergangenheit - hier besteht jetzt die Gelegenheit, für die Nachwelt ein kleines Stückchen der Kirche zu erhalten, in der der Stadtgründer Karl Wilhelm von Baden 1738 beigesetzt wurde."

Mehr zum Thema
Es war einmal in Karlsruhe | ka-news.de: Alte Seifenfabriken und Milchzentralen oder Eindrücken von der Kaiserstraße aus den 50er Jahren - in der Serie "Es war einmal" nimmt ka-news seine Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Hier finden Sie Gespräche mit Zeitzeugen und Impressionen aus der über 300-jährigen Geschichte der Fächerstadt.

Haben Sie eine Anregung, Fragen zu einem alten Gebäude oder können uns etwas über das frühere Karlsruhe erzählen? Dann schreiben Sie uns per Mail oder per ka-Reporter-Formular. Wir freuen uns auf Ihre Geschichten!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (33)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    05.11.2013 15:57 Uhr
    Kirche pffffff...
    Hätten Sie die Reste einer Moschee gefunden, würde ich meine Aussage, daß der Islam nicht zu Deutschland gehört, revidieren...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9652 Beiträge)

    05.11.2013 13:11 Uhr
    ... und wenn man zufälllig, wie bei Gurlitt in Minga, noch einen echten Dürer inmitten von Dreck finden kann, dann ist das Geld wieder ...
    ööhh, Geld eigentlich nicht, aber Vermögenswerte ... Vermögenswerte! ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    05.11.2013 12:35 Uhr
    Welch ein Aufwand für welchen ?Nutzen
    Indien lässt gerade für weniger als ein ZEHNTEL der U-Strab Baukosten eine Sonde zum Mars fliegen.
    Muss man sich mal vorstellen wie teuer das Millionengrab wird...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    05.11.2013 16:01 Uhr
    54 Millionen...
    das sind doch peanuts.

    Durch den Tunnel fahren vielleicht mal Bahnen, ob je ein Inder den Mars sehen wird bezweifle ich. Soviel zu den Kosten und Nutzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    05.11.2013 17:38 Uhr
    Wahrscheinlicher ist,
    dass Inder mit der U-Strab fahren. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (314 Beiträge)

    05.11.2013 23:07 Uhr
    wolle
    Rose kaufen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    05.11.2013 18:14 Uhr
    Wie im alten Klassiker...
    von Frankyboy:

    "Fremde Inder Nacht..."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3998 Beiträge)

    05.11.2013 12:42 Uhr
    Ich hab' mir gestern für weniger...
    als ein Hundertmillionstel der U-Strab-Baukosten ein Pfund gemischtes Hack gekauft.
    Muss man sich mal vorstellen wie teuer das Millionengrab wird...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    05.11.2013 11:41 Uhr
    In Ulm...
    ... hat man vor einigen Jahren im Stadtzentrum eine riesige Tiefgarage gebaut. Dabei stieß man auch auf Gebäudereste und Keller der Vorkriegsbebauung sowie aus dem Mittelalter.

    Man hat das sehr schön in die Tiefgarage integriert; die Aufzüge und Automaten befinden sich jetzt in einem solchen Kellergewölbe mit Originalfußboden und verschiedenen Mauerresten, es gibt Schautafeln etc. Fährt man mit dem Aufzug vom Marktplatz in die Tiefgarage, sieht man so gleich noch etwas Stadtgeschichte.

    Sowas könnte ich mir schon gut für Karlsruhe auch vorstellen. Man stelle sich vor, die Fundamente der Konkordienkirche in der Zwischenebene, versehen mit ausführlichen Erklärungen zur deren Geschichte und dem Ursprung der Pyramide... und eine "Hinter dieser Wand ruht der Stadtgründer"-Tafel :D
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6154 Beiträge)

    05.11.2013 09:54 Uhr
    Schon eine gute Idee...
    Man legt die Steine quasi als "Aufreißer" an die Haltestelle und dazu eine Tafel mit etwas Stadtgeschichte.

    So können sich Einheimische und Fremde die Wartezeit mit ein bisschen Stadtgeschichte vertreiben.

    (Sofern sie nicht in ihr Handy starren und das freie WLan benutzen grinsen ).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben