3  

Karlsruhe Stadtgeburtstag: Große Eröffnungsshow mit Freddy Sahin-Scholl im Schlosspark

Auf der großen Bühne im Karlsruher Schlosspark eröffnet Oberbürgermeister Heinz Fenrich am Freitag, 17. Juni, um 17 Uhr offiziell den 296. Stadtgeburtstag. Passend zum Motto "Karlsruhe nimmt Fahrt auf" werden die Aktionen des Stadtgeburtstages in einer rasanten Reise durch die Erfindungen der Mobilität von der Draisine bis zum E-Mobil gezeigt.

Kurzpräsentationen mit Akrobatik- und Musikeinlagen geben einen Vorgeschmack auf die vielfältigen Veranstaltungen des Wochenendes, verspricht die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Stargast: Supertalent Freddy Sahin-Scholl

Im Anschluss an die Eröffnungs-Show sorgt Peter Götzmann`s Jazz Hop Rhythm für Tanzstimmung. Ab 20.30 Uhr präsentiert die Band "Phil" die größten Phil Collins-Hits. Um 22 Uhr betritt dann Stargast Freddy Sahin Scholl die Bühne. Der Sieger der RTL-Show "Das Supertalent", der dank seiner Bariton- und Sopran-Stimme mit sich selbst im Duett singen kann, trägt in seiner Wahlheimat drei seiner schönsten Stücke vor.

Mehr zum Thema
Stadtgeburtstag 2011:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   juewe
    (22 Beiträge)

    17.06.2011 21:23 Uhr
    Mobilität aus Karlsruhe aber nicht in Karlsruhe
    Waren Architekten und Politiker ebenso auf Zackwie die Herren Drais und Benz, sähe Karlsruhe ganz anders aus, denn in Karlsruhe werden immer noch Personen mit Mobilitätseinschränkungen vom Recht der Mobilität ausgeschlossen.Die meisten Ladenlokale lehnen den Zutritt von z. B RollstuhlfahrernInnen dadurch ab, daß eine ausreichend hohe Stufe vor der Tür ist. Auch die Teilnahme am ÖPNV gibt es genug Hindernisse und das obwohl vor Jahren die notwendige Technik angeschafft worden ist.In Karlsruhe liegt das sicherlich an den aktuellen Hiheiten, die es offensichtlich nicht sehen können, daß Menschen mit Behinderung aktiv am Leben teilnehmen. Es ist ganz bestimmt zuerst ein optisches Problem

    LG

    JüWe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smallwood
    (1506 Beiträge)

    16.06.2011 12:28 Uhr
    pfff
    den will doch keiner sehen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    16.06.2011 12:09 Uhr
    Der ist gestern...
    an mir im Bauhaus vorbeigelaufen. Mit einer Leuchstoffröhre in der Hand. Für die Bühnenbeleuchtung?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.