Browserpush
27  

Karlsruhe "Keine Lösung gefunden" - Café Böckeler räumt aktuellen Standort am Marktplatz

Mitte des kommenden Jahres beginnt die Stadt Karlsruhe am Marktplatz mit der Modernisierung des Technischen Rathauses. Weil dabei unter anderem die komplette Haustechnik erneuert wird, ist während der Bauzeit der weitere Betrieb des derzeit an die Böckeler Confiserie und Kaffeehausbetriebe GmbH vermieteten Caféhauses nicht mehr möglich. Daher soll der Umbau auch genutzt werden, um das Gastronomieobjekt vollständig zu erneuern.

"Über den Umfang der Baumaßnahmen sowie über die Ausgestaltung des weiteren Mietvertrags gab es in den letzten Monaten Gespräche zwischen dem Gebäudeeigentümer und dem Mieter, welche jedoch zu keinem abschließenden Ergebnis führten. Beide Seiten haben zwar großes Interesse daran, die Kooperation am Standort Marktplatz fortzusetzen, jedoch stellte sich heraus, dass derzeit keine Möglichkeit gefunden werden konnte, das Projekt für beiden Seiten wirtschaftlich darzustellen", erklärt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Keine zufriedenstellende Lösung für beide Seiten

 Auch ein abschließendes gemeinsames Gespräch zwischen Oberbürgermeister Frank Mentrup, der Böckeler Confiserie und Kaffeehausbetriebe GmbH sowie den Verantwortlichen der Karlsruher Fächer GmbH ergab keine für beide Seiten wirtschaftlich akzeptable Lösung.

Bild: Marlene Witke

"Somit kann – einvernehmlich und mit Verständnis für die Position des jeweils Anderen – derzeit keine Vereinbarung für die Zeit nach dem Umbau geschlossen werden. Trotz dieses von allen bedauerten Ergebnisses ist jedoch die Tür weiterhin offen", heißt es weiter aus dem Rathaus.

Da die Stadt Karlsruhe ebenso wie die Familie Böckeler ein grundsätzliches Interesse haben, die Kooperation am Standort Marktplatz fortzusetzen, sollen die Gespräche zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden.

Mehr zum Thema
Karlsruhes Zukunft | ka-news.de: Wohnen, Arbeiten, Freiraum, Klima und Mobilität - Karlsruhe richtet sich mit dem Räumlichen Leitbild strategisch auf die Zukunft aus. Erste Vorhaben und Projekte werden bereits verwirklicht. In diesem Dossier werden die aktuellen Entwicklungen zum Räumlichen Leitbild gesammelt und kritisch beleuchtet.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (27)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rino
    (368 Beiträge)

    02.04.2021 02:51 Uhr
    Es ist immer dasselbe
    Egal welcher Art man einen Bewirtungsbetrieb hat, gilt folgender Grundsatz:
    Nie von einer Brauerei,
    nie von einem Verein,
    nie von einer Kommune
    und nie vom Staat.
    Da gerade die von Kommunen sowie staatseigenen Objekte nur von wirklichkeits fremden Sachbearbeitern "gemanagt" werden, ist nach Ablauf oder sonstigen Änderungen der Verträge nur mit Totalschaden zu rechnen.
    Da kann man noch soviel Steuern zum durchfüttern der Beamten abgeführt haben, es interessiert niemand mehr.
    Hab da so meine Erfahrungen mit dem damalige "Hosenbeinklammer-OB" gesammelt.
    Die Ecke macht sich gut für einen weiteren Glanzpunkt à la "Starbuck, Mac Donald oder wie die ganzen Ramschläden heißen.
    Jede Stadt bekommt aber die Läden die sie verdient, weil wir nunmal ein Volk von Duckmäusern sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (976 Beiträge)

    02.04.2021 10:28 Uhr
    Jede Stadt
    bekommt die Läden, die der Bürger frequentiert und wo er sein Geld lässt. Geiz ist geil..so ist das Motto der Karlsruher und darum lassen sich immer mehr Billigstketten mit Ramsch nieder.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bergdoerfler
    (1692 Beiträge)

    01.04.2021 21:00 Uhr
    Dönerbuden, Handshops, Frisöre
    Nagelstudios und weitere Schnellfressbuden ist die Zukunft in der Kaiserstraße. Alles andere ist unsinnig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3425 Beiträge)

    01.04.2021 20:47 Uhr
    Wahnsinn
    Es ist Wahnsinn, wenn man den BNN Artikel liest. Lt Stadt passt also ein Kiosk auf dem Euro nicht zu Karlsruhe und am Marktplatz wäre ein Cafe auch nicht optimal. Geht's noch???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3449 Beiträge)

    01.04.2021 18:29 Uhr
    Vielleicht besser so!
    So merkt die Stadt mal, dass der Gastronomie derzeit das Wasser bis zum Hals steht und akuter Leerstand überall droht.
    Auf der anderen Seite kann sich Böckeler nun neu aufstellen. Und ja, damit meine ich leider auch stand heute fristgerecht die Arbeitsverträge zu kündigen und das Geschäft abzuwickeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6168 Beiträge)

    01.04.2021 20:32 Uhr
    Böckeler...
    ...ist ja schon in der Südweststadt...in ehemaligen Ringcafe....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3425 Beiträge)

    01.04.2021 20:50 Uhr
    ANTWORT AUF "BÖCKELER..."
    Das ist aber unabhängig vom Marktplatz und man will Marktplatz wohl durch eine andere Filiale ersetzen. Leerstand dürfte es ja bald genug geben :-/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (3400 Beiträge)

    02.04.2021 10:04 Uhr
    Das Konzept "Innenstadt" ist halt tot...
    ...unabhängig von UStrab und Corona. Die Menschen entdecken Internet, Preisvergleiche, dass man nicht jede Woche Schuhe kaufen muss...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen