Browserpush
27  

Karlsruhe "Keine Lösung gefunden" - Café Böckeler räumt aktuellen Standort am Marktplatz

Mitte des kommenden Jahres beginnt die Stadt Karlsruhe am Marktplatz mit der Modernisierung des Technischen Rathauses. Weil dabei unter anderem die komplette Haustechnik erneuert wird, ist während der Bauzeit der weitere Betrieb des derzeit an die Böckeler Confiserie und Kaffeehausbetriebe GmbH vermieteten Caféhauses nicht mehr möglich. Daher soll der Umbau auch genutzt werden, um das Gastronomieobjekt vollständig zu erneuern.

"Über den Umfang der Baumaßnahmen sowie über die Ausgestaltung des weiteren Mietvertrags gab es in den letzten Monaten Gespräche zwischen dem Gebäudeeigentümer und dem Mieter, welche jedoch zu keinem abschließenden Ergebnis führten. Beide Seiten haben zwar großes Interesse daran, die Kooperation am Standort Marktplatz fortzusetzen, jedoch stellte sich heraus, dass derzeit keine Möglichkeit gefunden werden konnte, das Projekt für beiden Seiten wirtschaftlich darzustellen", erklärt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Keine zufriedenstellende Lösung für beide Seiten

 Auch ein abschließendes gemeinsames Gespräch zwischen Oberbürgermeister Frank Mentrup, der Böckeler Confiserie und Kaffeehausbetriebe GmbH sowie den Verantwortlichen der Karlsruher Fächer GmbH ergab keine für beide Seiten wirtschaftlich akzeptable Lösung.

Bild: Marlene Witke

"Somit kann – einvernehmlich und mit Verständnis für die Position des jeweils Anderen – derzeit keine Vereinbarung für die Zeit nach dem Umbau geschlossen werden. Trotz dieses von allen bedauerten Ergebnisses ist jedoch die Tür weiterhin offen", heißt es weiter aus dem Rathaus.

Da die Stadt Karlsruhe ebenso wie die Familie Böckeler ein grundsätzliches Interesse haben, die Kooperation am Standort Marktplatz fortzusetzen, sollen die Gespräche zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden.

Mehr zum Thema
Karlsruhes Zukunft | ka-news.de: Wohnen, Arbeiten, Freiraum, Klima und Mobilität - Karlsruhe richtet sich mit dem Räumlichen Leitbild strategisch auf die Zukunft aus. Erste Vorhaben und Projekte werden bereits verwirklicht. In diesem Dossier werden die aktuellen Entwicklungen zum Räumlichen Leitbild gesammelt und kritisch beleuchtet.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (27)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Schillerlocke
    (589 Beiträge)

    03.04.2021 19:25 Uhr
    Prima,
    dann können wir ja endlich eine Sishabar reinbauen. Nur mit den Parkplätzen für die AMGs wird es etwas eng. Vielleicht gibt es hinter dem Radhaus noch ein paar Stellplätze.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MalleRalle
    (116 Beiträge)

    02.04.2021 17:55 Uhr
    Naja,..
    Ein überteuertes, überbewertetes, Arbeitnehmerausbeutendes, altbackenes Café mit mittelmäßiger Qualität weniger am Platze.....-so what?!?!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3305 Beiträge)

    03.04.2021 17:12 Uhr
    ANTWORT AUF "NAJA,.."
    Auch wenn es vielleicht nicht Ihrem Geschmack entgegen kam: Es war dort immer gut was los.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   de.schwule.sascha
    (197 Beiträge)

    02.04.2021 16:27 Uhr
    Da Da Da
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Reger
    (686 Beiträge)

    02.04.2021 14:27 Uhr
    Grüne Vorzeigestadt
    Die Bürger bekommen die Stadt, die sie durch ihre Wahlzettel mehrheitlich gewollt haben. Das muss man dann auch leider in Kauf nehmen. Ich habe so nicht, gewählt. Hilft mir nicht weiter.
    Das Klimathema ist auch im Fall Böckeler mit ausschlaggebend gewesen. Man war sich z. B. nicht einig mit der Stadt, über die wohltemperierte Kühlung der Räume auch in der Sommerhitze. Klimaanlagen und grüne Ideologie passen eben schlecht zusammen.
    Die Stadt wird massiv klimapolitisch umgestaltet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6120 Beiträge)

    02.04.2021 11:01 Uhr
    Eine...
    ...Stadt, über der sich keine Baukräne drehen, ist eine tote Stadt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10983 Beiträge)

    02.04.2021 11:25 Uhr
    Was hat das mit dem Marktplatz zu tun?
    Und was hat das mit einem Kaffeehaus zu tun?
    Ich bin ja entgegenkommend:
    Der OB hat sowieso dafür plädiert, dass man die Innenstädte mehr als Bühne betrachten sollte, weil Innenstädte mehr zu bieten haben müssen als der Onlinehandel. Also buche ich mal gleich einen Platz im Kran. Wie lang ist die Warteliste bis alle Bevorzugten an der Reihe waren? Kann ich auch gleich den ganzen Kran kaufen, aber bitte mit Kranführer? Die Bühne ist dann das Volk am Boden.
    Wer schlau war, der ging vor einigen Jahren sowieso höchstens ins Cafe beim Hotel am Markt und dort auf die Dachterrasse. Da hatte man auch frische Luft und einen Blick von oben herab auf die kleinen Menschen am Boden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10983 Beiträge)

    02.04.2021 11:47 Uhr
    Das Volk am Boden
    wäre auch einen tolle Überschrift, wenn man Aktionen anbietet. Man könnte beispielsweise mit einem Raketenrucksack abheben. Das erspart den Aufwand mit einem Kran.
    Ballonfliegen ist aber zu altbacken. Das wäre höchstens was für die Rollatoren, falls man sie mitnehmen will.
    Einen Aufzugturm muss man auf jeden Fall als Möglichkeit prüfen lassen. Freiluft naürlich. Wobei nur die Luft frei von Kosten bliebe. Obwohl, da fällt mir ein: wenn es Gebühren für Wasser gibt, dann wäre es an der Zeit auch Gebühren für gute Luft zu verlangen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   müllermeier
    (120 Beiträge)

    02.04.2021 10:57 Uhr
    Wieder neue Buddeleien im Herzen der Stadt
    die das Herz endgültig sterben lassen. Und statt einem grosszügigen Cafe kommen dann Mini Fressbuden u.ä. Es ist einfach nur unglaublich was mit Karlsruhe passiert. Ich hab keine Lust mehr immer Baustellen, leere Geschäfte, Dreck und Bettler zu sehen. Karlsruhe wird immer unattaktiver ;
    wann kapiert das Herr Mentrup und die Damen und Herren vom Gemeindrat endlich?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (3390 Beiträge)

    02.04.2021 16:57 Uhr
    Haustechnik
    Nix Buddeleien, aber hier ist ja eh keiner mehr beim Thema...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen