19  

Karlsruhe Anti-Terror-Poller am Marktplatz: Fühlen sich die Bürger jetzt sicherer?

Schwarz, kantig, groß: Seit Donnerstag, dem 24. September, stehen am Marktplatz neue Poller. Sie sollen zukünftig für den nötigen Schutz bei Veranstaltungen auf dem Marktplatz sorgen. Grund für den Aufbau: neue Sicherheitsauflagen für Festplätze, die nach den Weihnachtsmarkt-Anschlägen verschärft wurden. Doch was halten die Karlsruher von der neuen Sicherheitsmaßnahme? Und wäre er ausschlaggebend für einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt? ka-news.de hat dazu mit einigen Passanten gesprochen.

Bei den Befragungen zu den Pollern fällt vor allem eines auf: die positive Resonanz der Karlsruher Bürger. An sich sei die Sicherheitsmaßnahme eine gute Sache und ein wichtiger Schritt für mehr Sicherheit auf dem Marktplatz - auch im Bezug auf den diesjährigen Weihnachtsmarkt, sofern dieser wirklich stattfindet.

Wirklich auffällig sind die schwarzen Poller-Kästen aber anscheinend nicht. Diese Meinung vertritt zumindest der Karlsruher Jürgen Bolz: "Mir sind die Baustellen noch gar nicht aufgefallen. Die Zäune verdecken das ja ziemlich gut. An sich empfinde ich die Poller als eine gute Lösung, um den Platz zu schützen."

Jürgen Bolz | Bild: Verena Müller-Witt

"Sicherer fühle ich mich schon"

Anderen sind solche Sicherheitsmaßnahmen ein großes Anliegen. Darunter auch der Karlsruher Peter Sdölowehyj: "Ich finde die Poller gut, weil es dann für Fußgänger auch sicherer wird. Es kann nicht sein, dass die Bahnen aus Sicherheitsgründen nach  unten verlegt werden, während hier der Lieferverkehr ungehindert durchfährt."

Bild: Lisa Schuster

Auch bezüglich der Weihnachtsmärkte hat der 56-Jährige eine klare Meinung: "Ich hätte den Weihnachtsmarkt auch so besucht. Aber sicherer fühle ich mich schon."

Peter Sdölowehyj | Bild: Verena Müller-Witt

Einziges Manko: Die Farbe. "Die hätte ich greller und auffälliger gemacht", so der Karlsruher im Gespräch mit ka-news.de. 

Mehr Sicherheit für Kinder

Auch Vanessa Kalinowski und Leo Serzenka stören die schwarzen Poller nicht: "Sie sind zwar nicht schön, aber die Karlsruher gewöhnen sich bald an den Anblick. Außerdem gewähren sie eine bessere Sicherheit. Speziell Kinder, die auf dem Marktplatz spielen, profitieren davon."

Leo Serzenka | Bild: Verena Müller-Witt

Sicherer fühlen Sie sich durch die Absperrung aber nicht. Daher habe das Anbringen der Poller auch keine Auswirkungen darauf, ob Beide den Karlsruher Weihnachtsmarkt besuchen, sofern dieser stattfinden sollte.

"Szenarien wie in Straßburg 2018 oder in Berlin 2016 können durch Schutzmaßnahmen nicht vermieden werden, es wird immer Möglichkeiten geben solche zu umgehen", so Kalinowski im Interview.

Vanessa Kalinowski | Bild: Verena Müller-Witt

Ähnlich sehen das auch Jürgen Bolz und seine Begleitung: "Ob wir auf den Weihnachtsmarkt gehe, mache ich von den Pollern nicht abhängig."

Bild: Lisa Schuster
Mehr zum Thema
Karlsruhes Zukunft | ka-news.de: Wohnen, Arbeiten, Freiraum, Klima und Mobilität - Karlsruhe richtet sich mit dem Räumlichen Leitbild strategisch auf die Zukunft aus. Erste Vorhaben und Projekte werden bereits verwirklicht. In diesem Dossier werden die aktuellen Entwicklungen zum Räumlichen Leitbild gesammelt und kritisch beleuchtet.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   UngueltigDannZuLang
    (131 Beiträge)

    02.10.2020 10:57 Uhr
    Ich haette die Abstimmung
    ja gerne so beantwortet: Ich fuehle mich in KA schon immer sicher. So sicher es eben geht bei einem endlichen Leben. Wie war das neulich beim letzten Terror-Angriff in Paris? Ein Messer, eine Machete? Beide Opfer uerberleben. Helfen da Poller?

    Sind das die Vorbereitungen fuer den Weihnachtsmarkt? Dann kann ich im Winter wenigstens die City-Route Sued langfahren.

    Ich weiss. Ist nicht wirklich lustig.

    Ich weis nur, dass ich nach Corona und Terror (oder nach Terror und Corona) nicht paranoid oder rassistisch geworden bin.

    Bei den oeffentlich geaeusserten Gewalt-Phantasien eines Stefan Raepple oder Bjorn Hoecke (in Buch-Form) weiss ich allerdings nicht mehr weiter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JaHe
    (37 Beiträge)

    02.10.2020 10:44 Uhr
    Erinnert mich ein wenig an die...
    ... Maginot Linie und wie die Wehrmacht damit umgegangen ist. Wer es möchte, kommt schon irgendwie hin.
    Aber irgendwo muss ja angefangen werden. Und wenn es nur für Pseudo-Sicherheit steht und kaum abschreckt.
    Solange die Stadt dafür nicht allzutief ins Portmonee greifen musste... (vermutlich schon)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ökovisor
    (39 Beiträge)

    01.10.2020 13:35 Uhr
    Hässlich
    Diese Poller sind nicht nur hässlich, sie machen auch überhaupt nichts sicherer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ramius
    (215 Beiträge)

    01.10.2020 13:12 Uhr
    sicherer?
    Warum sollte ich mich jetzt sicherer fühlen, nur weil es am Marktplatz ein paar Poller gibt? Schön, dass ein Auto nun nicht mehr so einfach auf den Marktplatz fahren kann, aber es gibt noch hundert andere Stellen auf die genauso Autos fahren können. Und was bringen die Poller gegen Täter mit Schusswaffen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Propagandahilfskraft
    (1605 Beiträge)

    01.10.2020 12:49 Uhr
    Ist schon jemand die sgg. Text-Bild-Schere am Eingang des Artikels aufgefallen?
    Da sollte doch echt das Bild gegen das Bild der Poller eingetauscht werden. OK, ich steh ja auch auf schlechte Witze, aber die Mehrheit der Leser hier eher nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10649 Beiträge)

    01.10.2020 12:02 Uhr
    Seltsam
    Ich habe mich da schon immer sicher gefühlt, auch ohne die Poller.
    Und Angst vor Terroranschlägen habe/hatte ich auch nicht.
    Was mache ich falsch?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7400 Beiträge)

    01.10.2020 16:29 Uhr
    Diese Verbrecher
    lassen sich durch Poller nicht abhalten. Beispiele gibt es ja genug auf der ganzen Welt. Dann stellen sie ihr Auto irgendwo ab und schießen so in die Menge. Menschen, die sehr unsicher sind, werden sich dadurch nicht sicherer fühlen.
    Aber ja, es ist ein Hindernis, hoffen wir dass nie eine Situation eintritt, in der sich solche Poller "bewähren" müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6471 Beiträge)

    01.10.2020 10:42 Uhr
    Es ist eine praktische Lösung
    und allemal besser als ein Fahrzeug der Mühlabfuhr, um den Zugang für Fahrzeuge zu blocken, wenn Bedarf besteht.

    Das gehört einfach zu einem Platz, der auch mal zugänglich sein soll.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (398 Beiträge)

    01.10.2020 09:49 Uhr
    Poller sind Augenwischerei
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   IchKA
    (924 Beiträge)

    01.10.2020 10:49 Uhr
    Reine Phyik
    die Poller sind ja nicht versenkbar sondern werden bei Bedarf mit vier bis fünf Schrauben angeschraubt (Siehe Fotos). Mit entsprechendem Tempo von der Ettlingerstraße kommen braucht es nicht einen 30 Tonner um die Poller wegzufegen. Da genügen schon deutlich leichtere Fahrzeuge. Im Übrigen gibt es auch noch andere Wege, um auf den Platz zu gelangen. Also bestenfalls ein bisschen Schutz gegen Spontantäter, die sich nicht auskennen und mit leichten Fahrzeugen unterwegs sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.