10  

Karlsruhe Waldstadt Neuer Wohnraum in der Waldstadt: Durch Nachverdichtung sollen 300 neue Wohnungen entstehen

Rund 300 neue Wohnungen sollen in der Königsberger Straße in der Waldstadt entstehen. Dadurch soll vor allem neuer Wohnraum geschaffen und die Vernetzung entlang der Waldstadtpromenade gestärkt werden, so der Planungsausschuss. Dennoch dürfe sich der Charakter des Stadtbildes nicht wesentlich verändern.

2015 hatte der Karlsruher Gemeinderat den städtebaulichen Rahmenplan verabschiedet, der innerhalb der Waldstadt neuen Wohnraum schaffen und dabei den Charakter des bestehenden Stadtgefüges erhalten soll. Davon berichtet die Stadt Karlsruhe nun in einer Pressemeldung. Der Bürgerverein positioniert sich für eine "Nachverdichtung in verträglichem Maße". 

Mitte des Jahres möchte die Stadt gemeinsam mit der Volkswohnung einen Planungswettbewerb ausschreiben. Den Anfang soll dann der Westteil als erster Entwicklungsbaustein machen. Insgesamt sollen in der Königsberger Straße durch einen Mix aus Neu- und Rückbau 300 zusätzliche Wohnungen entstehen. Dazu kommen neue Flächen für Dienstleistung, Handel und Gastronomie im Westen, außerdem neue gemeinschaftliche Angebote und Treffpunkte entlang der Straße, die das Wohnumfeld aufwerten sollen.

Auch die Pläne für die Königsberger Straße sollen sich ins Gesamtziel einfügen, zukunftsfähige Quartierszentren in den westlichen Bereichen mit höherer städtebaulicher Dichte zu erhalten, die Aufenthalts- und Erholungsräume entlang der Waldstadtpromenade als "Grüne Mitte" zu stärken oder auch die Vernetzung der Quartiere zu optimieren.

Mehr zum Thema
Karlsruhes Zukunft | ka-news.de: Wohnen, Arbeiten, Freiraum, Klima und Mobilität - Karlsruhe richtet sich mit dem Räumlichen Leitbild strategisch auf die Zukunft aus. Erste Vorhaben und Projekte werden bereits verwirklicht. In diesem Dossier werden die aktuellen Entwicklungen zum Räumlichen Leitbild gesammelt und kritisch beleuchtet.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Suedweschter
    (393 Beiträge)

    20.02.2019 01:30 Uhr
    Neue Regeln braucht es!
    Statt Parkplätzen, sollten Arbeitsplätze (Coworking Center!) und Kitas, bzw. Mehrgenerationen- u. Ärztehäuser IMMER mitgeplant werden. Damit das Wohnen dort für Fußgänger und Radler möglich wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vika
    (96 Beiträge)

    19.02.2019 22:59 Uhr
    Parkplatz
    Da bekommt man ja jetzt nicht mal Parkplätze
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11515 Beiträge)

    19.02.2019 19:07 Uhr
    und wo parken die Leute alle, die da zusätzlich angesiedelt werden sollen?
    etwa hinterm Hauptbahnhof?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9900 Beiträge)

    20.02.2019 15:47 Uhr
    Wie weiter oben schon geschrieben
    Die parken in der Tiefgarage unterhalb der neuen Häuser.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5614 Beiträge)

    20.02.2019 14:46 Uhr
    Die könnten auch...
    … mit der Straba fahren. Die Haltestelle ist nicht weit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3229 Beiträge)

    19.02.2019 18:38 Uhr
    Infrastruktur!
    Bitte nicht nur die Wohnungen bauen, sondern auch die Infrastruktur!
    Parkplätze, höhere Taktung der Bahnen, neuralgische Kreuzungen zur L604/Theodor-Heuss-Allee endlich den Kreisverkehr. Zubauen ohne Wachstum der Infrastruktur klappt nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9900 Beiträge)

    20.02.2019 11:58 Uhr
    Parkplätze
    werden sicherlich beim Bau der neuen Wohnungen geschaffen werden in Form von Tiefgaragen.
    Infrastruktur wie Läden und Gastronomie etc. sollen laut Artikel ebenfalls entstehen.
    Zum Rest siehe Antwort von Skudder.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skudder
    (457 Beiträge)

    20.02.2019 10:14 Uhr
    Stimme grundsätzlich zu
    Klar muss auch die Infrastruktur aufgebohrt werden. Beim Bahntakt sehe ich allerdings wenig Chancen. Weniger als 10 Min. wird es nicht geben, denke ich. Auch der Kreisverkehr muss sein, das sehe ich jeden Morgen von der "anderen" Seite aus. Ich erinnere mich daran, dass der Rückstau auch mal bis zum Wasserwerk ging.

    Ich fände übrigens eine Buslinie nach Eggenstein super. Dann würde ich auch mal den ÖPNV zur Arbeit nach Leopoldshafen nutzen. Aber in Karlsruhe gibts ja fast nur Sternverkehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3229 Beiträge)

    19.02.2019 18:33 Uhr
    Infrastruktur!
    Bitte nicht nur die Wohnungen bauen, sondern auch die Infrastruktur!
    Parkplätze, höhere Taktung der Bahnen, neuralgische Kreuzungen zur L604/Theodor-Heuss-Allee endlich den Kreisverkehr. Zubauen ohne Wachstum der Infrastruktur klappt nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    19.02.2019 15:12 Uhr
    Wie viele davon
    öffentlich gefördert?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.