"Als der 26-Jährige von den Zollbeamten angesprochen und zur Gepäckkontrolle gebeten wurde, entdeckten sie in seiner Bauchtasche das Einmachglas mit dem Rauschgift. Gegen den Reisenden wurde vor Ort ein Strafverfahren wegen Bannbruchs (Einfuhr von Gegenständen trotz Verbots) und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Drogen wurden sichergestellt", heißt es in der Mitteilung abschließend.