Auf weit über 7.000 Menschen schätzten die Veranstalter die Besucher auf dem Gelände des Kreativparks. Rund 5.000 Besucher hatten durch den Erwerb eines Buttons Zugang zu den Veranstaltungssälen, in denen Konzerte, Poetry Slam, Disko, Theater und anderes stattfanden. Zahlreiche weitere Flaneure erfreuten sich an Lichtkunstwerken, Ausstellungen, Livemusik, Tanzvorführungen, kulinarischen Angeboten und dem Flair eines Geländes, das vor Kreativität sprüht, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Der Zugang zum Tollhaus, wo die französische Band "Les Yeux d’la Tête" zum Abschluss die Stimmung zum Siedepunkt brachte, wie zum Substage, wo der britische Songwriter "Roo Panes" ein Kontrastprogramm anbot. Laut Abschlussbericht der Veranstalter, musste das Substage sogar zeitweise wegen Überfüllung geschlossen werden.

Wie in den Vorjahren zählten die Gewinnerarbeiten des speziell ausgeschriebenen Lichtkunstwettbewerbs zu den Publikumslieblingen, darunter vor allem eine Arbeit der Reutlinger Künstlerin Jenny Winter-Stojanovic, die aus Frischhaltefolie faszinierende Gebilde wachsen lässt, und die von Studierenden des KIT und der HfG gemeinsam erarbeiteten interaktiven Resonanz-Lichtinstallation.

Dazu gab es zahlreiche größere und kleiner Aktionen und künstlerische Beiträge, die allesamt auf großes Interesse stießen.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren