Wer bis zum 30. September einen Fahrradhelm kauft, kann einen von der AOK zur Verfügung gestellten 500-Euro-Einkaufsgutschein bei einem Karlsruher Fahrradhändler gewinnen. Und so funktioniert es: In den nächsten Wochen werden Teilnahmepostkarten in der Stadt verteilt, die aber auch bei den teilnehmenden Radhändlern vorrätig sind. Einfach einen Fahrradhelm kaufen, sich den Kauf vom Radhändler auf der Teilnahmepostkarte bestätigen lassen und diese in den Briefkasten einwerfen.

Folgende Radhändler nehmen teil:

  • bicibene (Zur Gießerei),
  • Gruner´s Gute Fahrräder (Pennsylvaniastraße 2),
  • MK Bikes (Bahnhofstraße 9),
  • RAD + TAT (Waldstraße 58),
  • Velorep (Auer Straße 10),
  • Zweirad Eiker (Durmersheimer Straße 91, Neureuter Straße 61 und Pulverhausstraße 36).

Karlsruhe möchte auf diese Weise im Rahmen der Kampagne "Tu´s aus Liebe!" Werbung für das freiwillige Tragen von Fahrradhelmen machen. Denn ein Ziel im Radförderprogramm ist, die Zahl der schwer verletzten Radfahrenden bis zum Jahr 2020 um 25 Prozent zu senken. Im Zuge der Kampagne geht es zum einen darum, die Unfallschwere zu reduzieren. Zum anderen wird im Bereich der Unfallprävention auch an den beim Abbiegen allzu oft vergessenen Schulterblick erinnert.