12  

Karlsruhe ka-news-Leser zum Sexshop-Streit: "Ist Karlsruhe geistig stehen geblieben?"

"Papa, wenn ich groß bin, will ich auch mal Spießer...äh, Karlsruher werden", könnte eine frühere TV-Werbung in den Ohren mancher lauten, wenn man sie dieser Tage wiederbeleben würde. Die Neueröffnung des Erotik-Shops "Beate Uhse" in der, als "niveauvoll" geltenden, Karlsruher Waldstraße, bringt viele Einkäufer zur Empörung. Doch ist Karlsruhe wirklich so spießig wie es scheint? Auch die ka-news-Leser diskutieren. Wir haben die besten Kommentare zusammengefasst...

Die Fächerstadt macht den Biedermeier - und das ausgerechnet weil sich der Erotik-Riese Beate Uhse in der Waldstraße niedergelassen hat. Strickpullis und Edelschmuck duellieren sich mit Dildos und Strapsen um die Blicke der Karlsruher - für manchen scheint das zu viel.

Doch Karlsruhe deshalb die kollektive Spießigkeit zu unterstellen - ist das gerecht? ka-news-Leser ralf findet: Ja! Er schreibt: "Karlsruhe ist eben doch sehr spießig! In der östlichen Innenstadt nahe dem KIT-Campus geht es vielleicht noch. An anderen Stellen ist man jedoch furchtbar prüde und regt sich eben auch über Sex-Shops auf!"

Und Kommentator tkfischer zieht gar einer Vergleich mit einer scheinbar längst vergangen Epoche: "Kann mich noch an ähnliche Diskussionen erinnern als in den 70ern im Passagenhof der Sexshop eröffnet wurde. Sodom und Gomorrha! Jetzt sind wir 50 Jahre nach der sexuellen Revolution und das gleiche Gezeter. Ist Karlsruhe geistig stehen geblieben?"

ka-news-Leser myopinions munkelt sogar: "Die Gegner befürchten das Risiko, in der Waldstraße ihren Nachbarn oder Kollegen zu begegnen. Das ist dort natürlich sehr viel größer ist als am Ende der Kaiserstraße, in einem Umfeld, in dem traditionell ein entspannter Umgang mit Sex und Erotik gepflegt wird."

Tatsächlich scheint der Tenor unter den ka-news-Lesern eindeutig: "Der Sexshop ist okay - auch in der Waldstraße! Und: Etwas mehr Entspanntheit würde der ganzen Stadt gut tun." Angesichts der Diskussionen dieser Tage liefert Kommentator Militantes Einhorn noch ein echtes Argument für den Sex-Shop in der Waldstraße: "Wenigstens wird da kein Lebkuchen verkauft", schreibt er.

Mehr zum Thema:

Sexshop-Ärger in der Waldstraße: "Ich will nicht an Billig-Dessous vorbeilaufen"

Mehr zum Thema
Let's talk about Sex - in Karlsruhe: Sex, Sexualität und Erotik in Karlsruhe und der Region: angefangen von Themen wie der Erotikmesse Karlsruhe, sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, dem Geschäft mit dem Sex bis hin zu Themen wie Pornos - ist die Jugend over-sexed und der Frage: wie wird man heutzutage eigentlich aufgeklärt?
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    30.09.2014 08:22 Uhr
    Leserkommentare
    Ähnlich wie ka-news-Verwarnter bier äußerte sich auch der bereits zweifach verwante Leser candyman:

    "Schön die Bildergalerie mit den zig Großaufnahmen von Dildos neben den Sexshop-Artikel einstellen - aber die Leute verwarnen, wenn sie im Kommentarbereich "ficken" schreiben." - was ja auch einige Zeit später tatsächlich geschah.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    30.09.2014 08:32 Uhr
    Weil es so schön war, hier noch einmal
    ein heimlich aufgenommenes Bild aus der ka-news-Redaktion. Es zeigt den Verwarnredakteur Bruce, wie er bei Kommentator bier im Braunen Salon nach verbotenen Wörtern sucht.

    @Redaktion: Bevor ihr mich verwarnt... das Bild ist aus eurer eigenen Galerie. Wollts nur nochmal gesagt haben.

    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.