84  

Karlsruhe ka-news-Battle zu Sexismus: "#Aufschrei" vs. "Erbsenzählerei!"

Immer wieder sorgt das Thema sexuelle Belästigung für hitzige Diskussionen und Uneinigkeit: Wo fängt strafbarer Sexismus an und wo hört plumpe Anmache auf? Darf frau sich über einen Blondinenwitz aufregen und sich an höhere Instanzen wenden oder ist die Aufregung übertrieben? Zeit für ein Meinungs-Battle zwischen den ka-news-Kolleginnen Ramona Holdenried und Marie Wehrhahn. Und: Was sagen Sie?

Marie Wehrhahn, Redakteurin: Machtwort gegen Machoton!

"Ich bin vom ADAC und würde dich heute Abend gerne abschleppen" - Männer, ihr könnt mir nicht erzählen, dass plumpe Machosprüche wie diese als ernsthafte Flirtversuche zu verstehen sind! "Schnecke", "Schnitte", "geile Sau" - das sind lediglich klägliche Versuche mancher Testosteronschleudern sich selbst zu beweisen, wie "männlich" sie sind, indem sie Frauen die Würde nehmen und sich als Richter über "geil" und "nicht geil" aufspielen.

Das muss sich keine Frau gefallen lassen - egal ob ein solcher verbaler Müll aus dem Mund eines Bauarbeiters, eines Typen im Club oder des eigenen Chefs kommt. Wenn frau sich durch solche Sprüche angegriffen und in ihrer Intimsphäre verletzt fühlt, spricht man zu Recht von sexueller Belästigung.

Ja, auch ein Blondinenwitz am Arbeitsplatz kann für verletzte Gefühle und eine schlechte Atmosphäre im Büro sorgen. Trotz alle dem sei jeder Frau geraten, sich unbedingt ein dickes Fell zuzulegen - schließlich kann man andere nicht verändern und nur lernen, besser mit schlechten Erfahrungen umzugehen. Aber: Liebe Ladys, schreckt nicht davor zurück, aufzuschreien, euch im Ernstfall Hilfe zu suchen und damit ein Machtwort zu sprechen!

Ramona Holdenried, Volontärin: Fassung bewahren statt Fass aufmachen!

Ein Blick oder ein Spruch und schon steht der Vorwurf im Raum: Sexuelle Belästigung. Keine Frage: Einen Griff an den Po, ein sabbernder Blick in den Ausschnitt oder Fragen zum Sexleben empfindet niemand als angenehm. Wer nicht kapiert, dass solche Dinge zu weit gehen, sollte vielleicht nochmal zur Empathie-Nachhilfestunde in die Krabbelgruppe.

Aber Mädels, muss denn gleich bei jedem Herrenwitz ein Fass aufgemacht werden? Nicht hinter jeder plumpen Bemerkung steht zwangsläufig ein testosterongesteuerter, frauenhassender Möchtegern-Macho, der euch unterdrücken oder flachlegen will.

Jeder setzt seine Grenzen anders. Manche feixen bei platten Frauenwitzen mit, andere nicht. Manche gehen beim Smalltalk auf Kuschelkurs, anderen darf man nicht zu nahe kommen. Die Grenzen sind nicht immer eindeutig, da kann es tatsächlich auch mal zu Missverständnissen kommen. Doch statt gleich eingeschnappt zum Chef zu rennen, sei betroffenen Ladys geraten: Wenn ihr euch belästigt fühlt, dann sagt was! Ihr wollt doch groß und emanzipiert sein! Also macht eurem Gegenüber einfach klar, dass er zu weit gegangen ist und räumt ihm die Chance ein, die gesetzten Grenzen zu achten. Ein Aufschrei lohnt nicht.

Liebe Community, ab sofort ruft ka-news jede Woche zwei Mal zur Themen-Diskussion auf: Montags und donnerstags veröffentlichen wir ein spezielles Debatten-Thema inklusive Umfrage - wir möchten Sie dazu ermuntern, hier mit anderen Usern sachlich und themenbezogen zu diskutieren. Bitte kommentieren Sie unter diesem Artikel ausschließlich zum Thema. Kontroverse Diskussionen sind durchaus erwünscht, aber bitte bleiben Sie dabei stets sachlich und beachten Sie unsere Netiquette. Unser Ziel ist es, einen qualitativ hochwertigen und sachlichen Meinungsaustausch zu einem bestimmten Thema zu fördern und unter einem Artikel zu bündeln.

Mehr zum Thema
Let's talk about Sex - in Karlsruhe: Sex, Sexualität und Erotik in Karlsruhe und der Region: angefangen von Themen wie der Erotikmesse Karlsruhe, sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, dem Geschäft mit dem Sex bis hin zu Themen wie Pornos - ist die Jugend over-sexed und der Frage: wie wird man heutzutage eigentlich aufgeklärt?
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (84)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (940 Beiträge)

    17.11.2014 20:36 Uhr
    Stimmt!
    Da haben Sie recht, ich werde von Frauen auch immer öfter sexuell belästigt. Ich mache da aber kein Faß deswegen auf sondern kläre das unter vier Augen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (940 Beiträge)

    17.11.2014 20:29 Uhr
    Ramona Holdenried
    Vernünftige Einstellung, so sehe ich das auch!

    Wir Männer müssen uns ja auch "Witze" gefallen lassen. Na Und?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12098 Beiträge)

    17.11.2014 20:20 Uhr
    @ka-news: "battle"?
    wer gegen wen und wer hat gewonnen?
    wurde das Kriegsvölkerrecht beachtet?
    wie viele Tote, Verwundete, Vermißte oder Gefangene hat es gegeben?

    langsam geht's los mit der Entartung der Sprache. Wir sind hier nicht bei DSDS, oder wie der Verein in der Glotze gleich auch heißen mag...

    ...ich finde das sehr geschmacklos!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wehrhahnm
    (77 Beiträge)

    18.11.2014 11:44 Uhr
    Wer das Battle gewinnt,
    entscheiden Sie über unsere aktuelle Umfrage, die noch bis Mittwochabend läuft. Über eine kontroverse (aber sachliche) Diskussion unter diesem Meinungsbeitrag freuen wir uns.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12098 Beiträge)

    18.11.2014 18:32 Uhr
    @ka-news: ich finde es total neben der Kapp,
    so etwas als "battle" zu bezeichnen!

    Das ist mir zu blutrünstig. Mein Beitrag richtete sich nicht darauf, über das Procedere Kenntnis zu erhalten.

    Etwas Stil sollte man sich noch bewahren, um nicht in die Kategorie "Käseblatt" einsortiert zu werden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wehrhahnm
    (77 Beiträge)

    18.11.2014 13:04 Uhr
    Danke für die Kritik,
    wie oben bereits erwähnt, nehmen wir diese gern zur Kenntnis und werden sie bei späteren Debatten (immer montags und donnerstags) berücksichtigen. Wir möchten mit Symbolbildern niemandem zu nahe treten - lediglich bildlich eine symbolhafte Situation nachstellen, in diesem Fall mit einer Collage.

    Dass ein dunkelhäutiger Bauarbeiter mit Sklaverei in Verbindung gebracht wird - davon gehen wir keinesfalls aus. Menschen mit allen möglichen Hautfarben und ethnischen Herkünften sehen wir als vollwertigen Teil der modernen Gesellschaft an, deshalb haben wir im Falle dieses Bildes auch nicht bewusst nach "weißen" Bauarbeitern Ausschau gehalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (940 Beiträge)

    18.11.2014 21:52 Uhr
    weiße Bauarbeiter
    Es wäre angebracht, deutschstämmige Putzleute und Hilfsjobber zu zeigen. Dies würde den ganzen Rassisten den Wind aus den segeln nehmen, daß die vermeintliche "Drecksarbeit" nur von Ausländern gemacht wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1444 Beiträge)

    17.11.2014 17:56 Uhr
    Also ich finde es nicht schlimm...
    ...wenn mir unsere Bürodamen an den Hintern fassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielvordahinter
    (1453 Beiträge)

    17.11.2014 19:25 Uhr
    _icken, _umsen , _ark....
    alles für ne( D-)Mark....

    _icken, _umsen , _lasen ...alles auf dem Rasen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    18.11.2014 09:06 Uhr
    na,
    traust dich immer noch nicht, "Ficken" "Bumsen" und "Blasen" zu schreiben? Du bisch de bescht. Im Sexismus-Fred den Schwanz einziehen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.