Karlsruhe Liebe, Sex und Zärtlichkeit: Karlsruher JugendFilmtage

Am 5. und 6. April finden im Filmpalast am ZKM die Karlsruher JugendFilmtage statt. 2.200 Schüler der siebten bis zehnten Klassen aus allen Schulen im Landkreis Karlsruhe sind eingeladen, sich Filme über die Themen Liebe, Sexualität, Freundschaft und HIV/Aids anzusehen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

"HIV / AIDS, Geschlechtskrankheiten und ungewollte Schwangerschaften sind immer noch Tabu-Themen“, begründet  der Abteilungsleiter im Gesundheitsamt, Ulrich Wagner, die Idee der JugendFilmtage in einer Pressemitteilung. "Wir möchten Lehrkräfte sowie Schüler anregen, diese Themen im Unterricht aufzugreifen und zu vertiefen, und es Jugendlichen erleichtern, darüber zu reden.“ Für die Lehrkräfte wird im Vorfeld der Aktion ein Workshop angeboten.

Mitmach-Aktionen vor und nach den Filmen sollen die Jugendlichen animieren, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen: Alle Schulklassen können beispielsweise an dem Karlsruher "Mach's mit“- Motivwettbewerb zur Aidsprävention teilnehmen. Die AOK Mittlerer Oberrhein stiftet der Gewinnerklasse Kinogutscheine.

Die JugendFilmtage werden vom Gesundheitsamt Karlsruhe organisiert und gemeinsam mit zahlreichen Verbänden durchgeführt, unter anderem der AIDS-Hilfe Karlsruhe, dem Caritasverband Bruchsal, dem Diakonischen Werk im Land- sowie Stadtkreis Karlsruhe, dem La Vie Mädchen­treff und Pro Familia. Programmflyer gibt es in allen Schulen und beim Gesundheitsamt. Anmeldungen und weitere Informationen unter der Telefonnummer 0721/936-5910.

Mehr zum Thema
Let's talk about Sex - in Karlsruhe: Sex, Sexualität und Erotik in Karlsruhe und der Region: angefangen von Themen wie der Erotikmesse Karlsruhe, sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, dem Geschäft mit dem Sex bis hin zu Themen wie Pornos - ist die Jugend over-sexed und der Frage: wie wird man heutzutage eigentlich aufgeklärt?
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.