Bei einer Massenversammlung kam es am Freitag, den 29. Juli 2022 zu massiven Beeinträchtigungen des Straßen- und Bahnverkehrs im Bereich des Rondellplatzes und der Kriegsstraße. Laut Angaben der Polizei Karlsruhe handelte es sich dabei um eine Promotion-Aktion einer Musikgruppe, die in den Sozialen Medien zum Versammeln aufgerufen hatte.

Um den Verkehrsfluss erneut zu gewährleisten und eventuelle Gefährdungen zu verhindern, waren rund 60 Beamte - mit mehreren Diensthunden - vor Ort. Die Einsatzkosten stellt die Polizei nun dem vermeintlichen Verursacher, also der Musikgruppe, in Rechnung.

Die verursachten Kosten seien, nach Angaben des Polizeipräsidiums Karlsruhe, im oberen vierstelligen Bereich.