2016 waren es noch 280 000 Menschen und 2015 rund 890 000, die in Deutschland als Asylsuchende registriert wurden. 2017 haben insgesamt 222 683 Personen einen förmlichen Asylantrag gestellt. Die Zahl der Abschiebungen ging auf etwa 26 000 zurück. 2016 waren es rund 28 000. De Maizière sagte weiter, die Zahl der Altfälle und die Dauer der Verfahren seien deutlich reduziert worden.

Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe auf Anfrage von ka-news berichtet, ist die Zahl der Asylverfahren auch im Land Baden-Württemberg gesunken. Während 2015 noch 97.822 Menschen in den Erstaufnahmeeinrichtungen im Land registriert wurden, waren es 2016 noch 32.947 und 2017 15.695 Personen.

 

 
Mehr zum Thema asyl-karlsruhe: Asylsituation in Karlsruhe