846 Personen wurden laut ZDF-Pressemeldung im letzten Jahr bei Spielen in Liga eins und zwei verletzt, davon 229 Polizisten. Geisterspiele, Stadionverbote, Geldstrafen gegen Vereine: Der DFB fahre nach der Randale-Saison 2011/2012 jetzt eine harte Linie.

Doch lassen sich Krawallmacher dadurch wirklich beruhigen? Ist Sippenhaft für ganze Anhänger-Gruppen das richtige Mittel im eskalierenden Streit zwischen DFB und Fußball-Fans? Diese Fragen geht die ZDF-Reportage nach, heißt es auf der Webseite des Senders.

KSC nicht Teil der Berichterstattung

Auch im Wildparkstadion kam es nach dem Abstieg in die 3. Liga zu Ausschreitungen von rund 200 KSC-Fans im und um das Wildparkstadion. Dabei wurden mehr als 70 Personen verletzt, darunter 18 Polizisten. Der KSC wurde zu einem Geisterspiel verdonnert, der Verein verhängte 27 Stadionverbote gegen Krawallmacher. Die ka-news Leser diskutieren über die Maßnahmen und Randake. Bei der ZDF-Reportage am Mittowchabend spielt der KSC allerdings keine Rolle. Der Karlsruher SC sei nicht Teil der Berichterstattung, erklärte eine ZDF-Sprecherin auf ka-news-Anfrage.

Wen das Thema dennoch interessiert: "ZDFzoom" am Mittwochabend, 22. August , um 22.45 Uhr beim ZDF.

Weitere Infos auf der Webseite des ZDF: http://zoom.zdf.de/